Zum Thema:

20.03.2019 - 21:04Dreimal beste Unter­haltung für junges Publikum20.03.2019 - 20:55Dorfstraße wird gesperrt20.03.2019 - 20:49„Hilfe, wir schrumpfen!“20.03.2019 - 20:21Weltwassertag: Wasser­versorgung für alle
Leute - Villach
Spatz und Engel
Daniel Große Boymann, Thomas Kahry
Spatz_Engel_02: Philipp Jagschitz; Maria Happel, Dirk Nocker, Marcus Kiepe, Alexandra Henkel, Sona MacDonald
Spatz und Engel Daniel Große Boymann, Thomas Kahry Spatz_Engel_02: Philipp Jagschitz; Maria Happel, Dirk Nocker, Marcus Kiepe, Alexandra Henkel, Sona MacDonald © KK

Highlight im CCV

Spatz und Engel

Villach – Spatz und Engel heißt eine wunderbar sensible, hinreißende Freundschafts- und Liebesgeschichte von Marlene Dietrich und Edith Piaf mit ihren berühmtesten Chansons – gesungen und gespielt von den Burgtheaterstars Maria Happel und Sona MacDonald. Am 27. März im Congress Center Villach!

 4 Minuten Lesezeit (480 Wörter)

Die Eine stammt aus einer preußischen Offiziersfamilie, die Andere ist das Kind eines Zirkusakrobaten und einer Straßensängerin. Die Eine wächst im Internat in Weimar auf, die Andere in einem Bordell in der Normandie. Die Eine wechselt ihre Männer wie ihre Garderobe, die Andere träumt stets von der großen Liebe. Die Eine stirbt mit 91 Jahren, ist der größte Star, den Deutschland je hervorgebracht hat, gilt aber vielen Deutschen als Verräterin. Die Andere wird 47 – als sie stirbt, fällt Frankreich in Staatstrauer und mehr als 40.000 Menschen folgen ihrem Sarg. Die beiden, das sind Marlene Dietrich und Edith Piaf.

Über Maria Happel

Maria Happel – vielen bekannt aus „SOKO Donau“ –  ist weit mehr als ein Fernsehstar. Die in Deutschland geborene Schauspielerin, Sprecherin und Regisseurin zählt zum Ensemble des Wiener Burgtheaters und ist dort zu einer der beliebtesten und vielbeschäftigsten Schauspielerinnen avanciert. Im Laufe ihrer Karriere arbeitete die mit ihrer Familie in Wien lebende Vollblutfrau mit Klaus Maria Brandauer, Matthias Hartmann, Paulus Manker, Claus Peyman, David Bösch und vielen anderen Regisseuren zusammen. Auch ihr musikalisches Talent stellte sie immer wieder unter Beweis: Für „Spatz und Engel“ schlüpft die ausgebildete Mezzosopranistin mit viel Herz und Begeisterung in die Rolle der faszinierenden Edith Piaf.

„Mit Edith Piaf verbinden mich 30 Jahre meines Lebens, denn so lange beschäftige ich mich schon mit ihr und ihren Liedern“, sagt Maria Happel

Über Sona MacDonald

Sona MacDonald, die Tochter eines US-amerikanischen Pianisten und der Sängerin Ingrid MacDonald absolvierte ihre Ausbildung in London, Wien und den USA. Die Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und zweifache Nestroy-Preisträgerin spielte Rollen in zahlreichen Musicals (Les Misérables, A Chorus Line, Kiss me Kate) und ist Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt. Mit musikalischen Abenden tourte sie durch Europa – große Aufmerksamkeit erzielte sie mit der Neueinspielung der „Dreigroschenoper“ gemeinsam mit Max Raabe. Auch in Film und Fernsehen konnte man die Allrounderin schon in vielen Rollen bewundern. Als Marlene Dietrich begeistert sie das Publikum in der Inszenierung „Spatz und Engel“.

„Mit Marlene Dietrich verbindet mich im Grunde erstmal gar nichts, und wie es immer so ist in meinem Berufsleben, sahen andere in mir die Fähigkeit, die Essenz und die Ehrung dieser Person auf die Bühne zu bringen. Niemand ist kopierbar – das wäre ja schrecklich – es ist so wundervoll zu versuchen, sich in sie hineinzuversetzen. Ich wäre gerne im Leben so großherzig und auch gleichzeitig manchmal distanzierter in den richtigen Augenblicken, wie sie es wohl war“, so Sona MacDonald.

Spatz und Engel

  • mit Maria Happel und Sona MacDonald
  • Mittwoch, 27. März
  • 19.30 Uhr, Congress Center Villach
  • 18.45 Uhr, Einführung zum Theaterabend

Die Karten sind im Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5, 9500 Villach, T 04242 / 27 3 41, in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter www.oeticket.at und an der Kasse erhältlich.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (4 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE