Zum Thema:

17.03.2019 - 17:53Arnoldstein: Jugend­streich führte zu Brand­einsatz15.03.2019 - 10:40Löschwasser­versorgung gesichert!13.03.2019 - 20:45Carport und Thujen­hecke fingen Feuer13.03.2019 - 15:31Rabe verirrte sich ins Villacher Finanz­amt
UPDATE | Aktuell - Villach
Aufgrund eines Traktorunfalles gab es heute ein Großaufgebot an Einsatzkräften in Pöckau.
Aufgrund eines Traktorunfalles gab es heute ein Großaufgebot an Einsatzkräften in Pöckau. © Leser

Gegen 15 Uhr:

Traktor­unfall: Ein Jogger ent­deckte den Verletzten

Pöckau – Leser berichteten von einem Großaufgebot an Einsatzkräften in Pöckau heute, am Freitag, gegen 15 Uhr. Ein 48-jähriger Villacher, der in einem Waldstück in Pöckau joggte, hörte Hilferufe. Daraufhin fand er einen 64-jährigen Mann, der unter seinem Traktor lag und offensichtlich schwer verletzt war.

 2 Minuten Lesezeit (312 Wörter) | Änderung am 15.03.2019 - 18.15 Uhr

Wie uns ein Leser berichtete, soll es im angrenzenden Wald von Pöckau einen Traktorunfall gegeben haben. Ein Jogger sei auf den verunfallten Mann aufmerksam geworden und haben in weiterer Folge die Einsatzkräfte alarmiert. Sowohl die Feuerwehr, das Rote Kreuz, die Polizei, als auch ein Rettungshubschrauber waren vor Ort. Auf Nachfrage von 5 Minuten konnte man bei der Polizeiinspektion Arnoldstein noch keine genaueren Informationen zu dem Unfall geben.

Update: Der Mann wurde unter dem Vorderreifen eingeklemmt

Wie ein Kamerad der FF Arnoldstein berichtet, wurde der Mann vom Vorderreifen des Traktors überrollt. Wie es dazu gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Durch Keile und Steine sowie durch die Handbremse haben die Kameraden der FF Arnoldstein und der FF Pöckau den Traktor gegen weiteres Abrutschen gesichert. Der Notarzt startete sofort mit der Erstversorgung. Mittels Schaufeltrage konnte der Verletzte schließlich herausgezogen werden. Besonders schwierig: „Die Unfallstelle war mitten im Wald und nur schwer für die Einsatzkräfte erreichbar“, erklärt der Kamerad der FF Arnoldstein.

Sowohl Mitarbeiter des Roten Kreuz als auch Kameraden der FF haben den Verletzten dann im weiteren Verlauf zu einem Rettungswagen transportiert. Dieser brachte den Verletzten zum Rettungshubschrauber nach Pöckau. Insgesamt dauerte der Einsatz eine Stunde. Nähere Informationen folgen.

Update: Der Verletzte konnte noch nicht befragt werden

Am 15. März 2019, gegen 14.40 Uhr hörte ein 48-jähriger Villacher, der in einem Waldstück in Pöckau joggte, Hilferufe und fand einen 64-jährigen Mann, der mit seinen Beinen zwischen den Vorder- und Hinterrädern eines mit laufendem Motor stehenden Traktors lag und offen-sichtlich schwer verletzt war. Der 48-Jährige verständigte die Rettungskräfte, welche den Mann versorgten. Nach ärztlicher Erstversorgung wurde der 64-jährige von der Besatzung des RH RK 1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Da der Mann aufgrund der Schwere seiner Verletzungen noch  nicht befragt werden konnte, sind die genauen Unfallumstände derzeit nicht bekannt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (87 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE