Zum Thema:

24.06.2019 - 12:06„angerichtet aufgetischt“ – Ausstellung von Marlies Liekfeld-Rapetti19.06.2019 - 20:30Neues Atelier am Gemonaplatz08.06.2019 - 11:37Stimmungs­volle Ausstellung von Peter Krawagna07.06.2019 - 18:07Farbenfrohe Aus­stellung be­geisterte in Velden
Leute - Villach
Die Ausstellung im Dinzlschloss in Villach zeigt Werke aus allen Schaffensphasen des akademischen Malers Florian Suppaner.
Die Ausstellung im Dinzlschloss in Villach zeigt Werke aus allen Schaffensphasen des akademischen Malers Florian Suppaner. © Stadt Villach: Florian Suppaner, In der Postgasse

Umfangreiche Werkschau:

Ausstellung: Florian Suppaners Werke im Dinzlschloss

Villach – Bei der Ausstellung „FLORIAN SUPPANER – Lebensstationen eines Malers des Augenblicks“, wird eine umfassende Reise durch alle Schaffensphasen des 2015 verstorbenen Malers im Dinzlschloss präsentiert.

 1 Minuten Lesezeit (236 Wörter) | Änderung am 25.03.2019 - 09.13 Uhr

Florian Suppaner (1924 – 2015), geboren und aufgewachsen in der Steiermark, war ein Künstler und Lehrer mit Leidenschaft, der in seiner zweiten Lebenshälfte ein eher zurückgezogenes Leben führte.

Werke aus allen Schaffensphasen

Die Ausstellung im Dinzlschloss in Villach zeigt Werke aus allen Schaffensphasen des akademischen Malers, der sein Studium der Malerei bei Albert Paris Gütersloh und Heinrich Boeckl an der Akademie der bildenden Künste in Wien absolvierte. Künstlerische Erfahrungen sammelte er auch bei dem Künstler Oskar Kokoschka.

Nach seiner Studienzeit wurde die Stadt Salzburg zu seinem Lebensmittelpunkt. In dieser Zeit entstand sein künstlerisches Hauptwerk – expressive Straßenszenen, die das geschäftige Treiben der Stadt widerspiegeln.

Lebensstationen eines Malers:

Vernissage am Montag, dem 8. April
Beginn: 19.00 Uhr, im Dinzlschloss, Schloßgasse 11, Villach.
Ausstellung bis 17. Mai
Öffnungszeiten Dinzlschloss: Montag- Donnerstag, 8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr, Freitag, 8 – 12 Uhr

Suppaner zog es nach Kärnten

Im Alter von 57 Jahren zog es den Künstler nach Kärnten, wo er ein zurückgezogenes Leben führte. Hier widmete er sich ausschließlich der Malerei.

Unzählige Ansichten von Villach und seiner Umgebung, Motive aus dem Grenzgebiet zwischen Slowenien und Italien, sowie Werke seiner Malreisen nach Kroatien sind aus dieser Zeit erhalten. Anhand der vorhandenen Grafiken und Malereien aus dem Nachlass des Künstlers, welcher der Stadt Villach überlassen wurden, werden seine künstlerischen Lebensstationen bei der Ausstellung im Dinzlschloss nachgezeichnet.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (5 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE