Zum Thema:

24.04.2019 - 11:07Jeder sechste googelt seine Nachbarn24.04.2019 - 08:51Ansturm auf Gesundheits­ämter erwartet24.04.2019 - 07:14Sattelzug durchbrach Mittel­leitschiene23.04.2019 - 18:58Villach ist top: Bei Zukunfts­ranking auf Platz 22!
Leute - Villach
Leil-lei-Legende Gernot Bartl fungiert als Aktionator bei der Versteigerung der schönsten 20 Räder aus dem Fundlager der Stadt Villach. Termin: Dienstag, 2. April, 11 Uhr. Unbedingt vormerken!
Leil-lei-Legende Gernot Bartl fungiert als Aktionator bei der Versteigerung der schönsten 20 Räder aus dem Fundlager der Stadt Villach. Termin: Dienstag, 2. April, 11 Uhr. Unbedingt vormerken! © Stadt Villach / Wernig

Mit Räderversteigerung:

Startschuss zur Stadtradl­saison!

Villach – Startschuss zur Stadtradlsaison am Hauptplatz: Am 2. April geht’s gleich mit einer Räderversteigerung los!

 4 Minuten Lesezeit (554 Wörter)

Es ist soweit: Ab kommenden Dienstag wird der Hauptplatz für das Radfahren in Schrittgeschwindigkeit freigegeben. Dabei handelt es sich um ein zeitlich begrenztes Pilotprojekt bis Dezember. „Danach werden die Erfahrungen ausgewertet. Sollten sie positiv sein, wird der Hauptplatz dauerhaft als Fußgänger- und Radfahrerzone eingerichtet“, so Bürgermeister Günther Albel. Der Startschuss zur Stadtradlsaison erfolgt, organisiert vom Stadtmarketing, mit einem mehrtägigen, bunten und interessanten Programm (2. bis 6. April) – Kinderfahrradparcours, Aktionstag rund ums Radl, geführte Fahrradtouren, Filmvorführungen zum Thema Rad im Stadtkino, Infostand oder Räderversteigerungen.

Apropos Räderversteigerung…

Jedes Jahr landen Dutzende Fahrräder, die offensichtlich niemand vermisst, im Fundlager der Stadt Villach – Tendenz steigend. Um das Lager zu leeren, werden die meisten Räder bei einem Fundbasar für wenig Geld verkauft. Die 20 schönsten Fund-Räder wurden aber heuer erstmals vorab zur Seite genommen, damit sie am Dienstag, 2. April, für einen guten Zweck versteigert werden können. Ort der Veranstaltung ist der Hauptplatz, los geht es um 11 Uhr.

Als Auktionator fungiert dabei Lei-lei-Legende Gernot Bartl. Der langjährige Kanzler der Villacher Faschingsgilde wird die Räder mit viel Schmäh und Schwung versteigern. Der Erlös kommt der Familienberatungsstelle „Inklusion Kärnten“ mit Sitz in der Moritschstraße zu Gute. Die Räder-Versteigerung ist der unterhaltsame Höhepunkt der offiziellen „Eröffnung der Stadtradlsaison“, die heuer mit der Freigabe des Hauptplatzes für Radfahren in Schritttempo einhergeht.

Ein Überblick über das umfassende Programm

• Dienstag, 2. April
10:30 Uhr: Offizielle Eröffnung der Stadtradlsaison und der Radlzone – Hauptplatz

11 Uhr: Radversteigerung von 20 gebrauchten Fahrrädern aus dem Fundlager zugunsten der Familienberatungsstelle Inklusion Kärnten am Hauptplatz. Als Aktionatur fungiert Lei-lei-Legende Gernot Bartl
13 bis 18 Uhr: Radler-InfoCube mit Infos der Radlobby Kärnten und dem Villacher Stadtpolizeikommando – Hauptplatz

13 bis 18 Uhr: Kinderfahrradparcours der Radlobby Kärnten – Unterer Kirchenplatz

• Mittwoch, 3. April
10 bis 18 Uhr: Radler-InfoCube – Hauptplatz

10 bis 18 Uhr: Kinderfahrradparcours mit Mountainbike Kursen und Workshops der RIDE.company – Unterer Kirchenplatz

10 bis 18 Uhr: Aktionstag „Alles rund ums Rad“ Teilnehmende Händler: Rad@Service, Radsport Käfer, Sportfachhandel tyl4sports GmbH, AbZ Elektromoped GmbH, GP Motion GmbH add-e, GP Motion crank-e, Tourismusverband Villach, Kinder-Bike-Park Gerlitze (Ski- und Snowboardschule Gerlitzen-Villach) und Papin Sport GmbH – Hauptplatz

18 Uhr: Filmstudio Villach – Wolfgang Dabernig und Michael Kurz (www.radwolf.at). Zwei-30 Minuten-Filme: „Ciclovia Alpe-Adria – eine Radtour über die Alpen zum Meer“ und „die große Kraftprobe“ im Filmstudio. Eintritt: freiwillige Spende

• Donnerstag, 4., und Freitag, 5. April
10 bis 18 Uhr: Radler-InfoCube auf – Hauptplatz

• Samstag, 6. April
10 bis 18 Uhr: Radler-InfoCube – Hauptplatz
Geführte Fahrradtouren mit Fahrradcenter Faaker See
(Mountainbike Tour) sowie RadKULTUR Delsnig e. U. (RadZeitReise Villach), Richtig Radfahren in der Innenstadt mit Radbeauftragten der Stadt Villach, Ronald Messic. Anmeldung beim Info-Cube auf dem Hauptplatz (5 Euro pro Person)

Dass nun mit dem Hauptplatz auch das letzte Stück Innenstadt zur Radfahrerzone wird, erklärt Bürgermeister Günther Albel mit den sich ändernden Mobilitätsgewohnheiten der Menschen: „Der Trend zum Radfahren ist ungebrochen – und grundsätzlich für Städte erfreulich: Weniger Abgase, weniger Stau, weniger Parkplatzsuche. Zudem ist mit Fahrrädern das Zufahren zu den Geschäften fast immer möglich.“

Daher habe man sich entschlossen, das Angebot an die Nachfrage anzupassen. Die Hauptplatzöffnung ist die jüngste Maßnahme in einem wahren Fahrrad-Paket der Stadt Villach: 2018 und 2019 wurden und werden insgesamt rund 1,2 Millionen Euro für die Verbesserung der Fahrrad-Infrastruktur ausgegeben.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (12 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE