ANZEIGE Wirtschaft - Villach
Passivhäuer - nachhaltig und energieeffizient. Lasst euch bei der Informationsveranstaltung am kommenden Samstag zu allen Vorteilen beraten!
Passivhäuer - nachhaltig und energieeffizient. Lasst euch bei der Informationsveranstaltung am kommenden Samstag zu allen Vorteilen beraten! © Immobilien Nageler
ANZEIGE

Passivhäuser sind im Trend:

Warum dieses Passivhaus für euch interessant sein kann …

Gödersdorf – ... erklären euch am Samstag, den 6. April von 9 bis 14.30 Uhr Experten und Ansprechpartner im Zuge eines Passivhaus-Informationstag in Gödersdorf. Die Häuser überzeugen durch eine nachhaltige Bauweise, einen attraktiven Anschaffungspreis und extrem niedrige Betriebskosten.

 5 Minuten Lesezeit (644 Wörter) | Änderung am 03.04.2019 - 23.22 Uhr

Häuslbauer sind oft beim Kauf eines neuen Eigenheims mit vielen Fragen konfrontiert. Besonders Passivhäuser erfreuen sich großer Nachfrage. Bei der Informationsveranstaltung am kommenden Samstag beantworten Experten alle Fragen rund um das Thema Passivhäuser. Mit dabei ist auch der Experte Harald Lobnig von der Firma Pro Passiv Bauträger GmbH. Er wird bei den zwei Vorträgen um 10.00 und 13.30 Uhr die Vorteile dieser Bauweise genauer beleuchten.

Energieeffizientes Wohnen

Pro-Passiv Bauträger setzt in der Bauweise auf den natürlich nachwachsenden Rohstoff Holz. Dadurch ist der Baustil energieeffizient, wirtschaftlich, schafft Werthaltigkeit und Behaglichkeit. „Die beiden Grundprinzipien beim Bau eines Passivhauses lauten: Wärmeverluste minimieren und Wärmegewinne optimieren – und zwar hauptsächlich durch bauliche Maßnahmen“, erklärt Passivhaus-Experte Lobnig. „Dadurch wird der Heizwärmebedarf und somit die Energiekosten auf ein Minimum reduziert.“ Ein Passivhaus ist rundum mit einer optimalen Wärmedämmung ausgestattet. Die kostenlose Energie der Sonneneinstrahlung und die Abwärme der Bewohner und der Hausgeräte reichen weitgehend aus, um das Gebäude angenehm zu beheizen. Dies bewirkt eine geringere Energiebedarfssituation, das bedeutet es wird also auch bei den Allgemeinkosten gespart. „Da die Wärmerückgewinnung der Komfortlüftung ausreichend ist, genügt als Zusatzheizung eine niedrig dimensionierte Wärmepumpe oder Infrarotheizung, um das Raumklima auch bei eisigen Minusgraden wohlig warm zu halten,“ verrät Lobnig.

Beim Passivhaus wird der Heizwärmebedarf und somit die Energiekosten auf ein Minimum reduziert.

Beim Passivhaus wird der Heizwärmebedarf und somit die Energiekosten auf ein Minimum reduziert. - © Pro Passiv Bauträger GmbH

Der Heizwärmebedarf liegt bei einem Passivhaus unter 15 kWh/m2/a. Im Vergleich dazu darf bei einem Niedrigenergiehaus (die Vorstufe zum Passivhaus) laut OIB-Richtline 2017 der Heizwärmebedarf von 47,6 kWh/m2/a nicht überschritten werden. Zudem erhält man durch den Bau eines Passivhauses höchste Wohnbauförderungen.

Informationsveranstaltung Passivhaus

Wann: Samstag, 6. April 2019 von 9 bis 14.30 Uhr

Wo: Weiherweg 5, 9585 Gödersdorf

Vorträge: 10 und 13.30 Uhr

Zufriedene Passivhausbesitzer

Das ein Passivhaus genau die richtige Entscheidung ist, belegen aber auch zufriedene Hauseigentümer. Der Hauptbeweggrund für viele, sich für ein energieeffizientes Haus zu entscheiden, war zum Beispiel die Nachhaltigkeit. „Für mich ist das mein Beitrag zur Umwelt“, erzählt uns eine Villacherin, die sich für ein Passivhaus von den Villacher Immobilienprofis Nageler Immobilien entschieden hat. Vor allem die Massivholzbauweise, die niedrigen Betriebskosten und die traumhafte Lage haben sie beeindruckt.

Andere Käufer überzeugte die Technik, die hinter einem Passivhaus steckt, die Energieersparnis und die Zukunftsorientierung des Projekts. Auch wenn das Gesamt-Konzept der Immobilien eigentlich steht, sind Änderungswünsche kein Problem. „Wir haben die Küche geöffnet, um ein offeneres Klima zu bekommen. Dabei wurden wir bestens unterstützt,“ verrät uns ein Häuslbauer.

Weitere Wohnprojekte in Villach

In Gödersdorf wurde im September 2018 bereits der Spatenstich zum neuen Wohnprojekt umgesetzt. „Die Nachfrage war enorm – alle Passivhäuser sind bereits verkauft“, freut sich Stefan Sparer, Geschäftsführer von Pro-Passivhaus. Wer noch kein Passivhaus sein Eigen nennen kann, hat bei einem Nachfolgeprojekt in St. Agathen, die Möglichkeit sein Traumhaus zu erstehen. Ebenso planen die Profis von Nageler Immobilien gemeinsam mit Sparer aber schon weitere Projekte, welche im Raum Villach in naher Zukunft umgesetzt werden. Das Wohnprojekt in St. Agathen (Stadtteil Perau) kann mit seiner Familienfreundlichkeit in wunderschöner ländlicher Lage nicht weit von der Villacher Innenstadt punkten.

Mit der Umsetzung der Passivhäuser in St. Agathen (Perau) wurde bereits begonnen. Das Projekt befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums, trotzdem gibt es keine unmittelbaren Lärmquellen wie größere Straßen oder Eisenbahnlinien. „Das macht dieses Projekt sehr besonders – ruhig und trotzdem zentral gelegen,“ erzählt uns Stefan Sparer.

Virtuelle Besichtigung

Um sich das Wohnen in einem Passivhaus noch besser vorstellen zu können, hat Nageler Immobilien ein besonderes Highlight für interessierte Kunden: Das Wohnprojekt kann bereits vorab per virtuellem Rundgang besichtigt werden.

ANZEIGE

Nageler Immobilien

Hausergasse 9
9500 Villach
Tel.: 04242 45304
office@nageler.biz
www.nageler.biz


Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (23 Reaktionen)
Kommentare laden