Zum Thema:

17.06.2019 - 16:34Frontalcrash am Südring: Fahr­zeuge von Straße katapultiert17.06.2019 - 16:00Stadt vergibt zwei Kunst Stipendien in Paris17.06.2019 - 12:113.516 Medaillien warten auf neue Besitzer17.06.2019 - 08:00PKW-Lenkerin übersah 76-jährige Klagenfurterin
Aktuell - Klagenfurt
Ein Nachwuchsspieler soll an Masern erkrankt sein - nun zittert die gesamte Mannschaft der Ansteckung.
SYMBOLFOTO Ein Nachwuchsspieler soll an Masern erkrankt sein - nun zittert die gesamte Mannschaft der Ansteckung. © 5min.at

Ein weiterer alarmierender Masernfall in Klagenfurt

Masern-Angst beim EC KAC

Klagenfurt – Medienberichten zu Folge, zeigt ein zehnjähriger Nachwuchsspieler des KAC Masern-Symptome auf und wird derzeit untersucht.

 1 Minuten Lesezeit (144 Wörter) | Änderung am 11.04.2019 - 12.25 Uhr

Ein erneuter Verdachtsfall an Masern – diesmal bei dem österreichischen Eishockey-Rekordmeister EC KAC. Bereits am Mittwoch legte ein Erkrankungsfall eines Buslenkers den öffentlichen Nahverkehr in Klagenfurt lahm. Der Busverkehr wurde zum Teil eingestellt und alle Busse desinfiziert.

Jetzt wird das Blut eines Nachwuchsspielers beim KAC untersucht, der seit Tagen über grippeähnliche Symptome und Hautausschlag klagt. Der Hausarzt hat eine Blutuntersuchung in Auftrag gegeben, die Ergebnisse sind laut ersten Medienberichten frühestens am Freitag zu erwarten. Der Zehnjährige hat nun die erste Masern-Grundimpfung erhalten.

Die Eltern aller Nachwuchsmannschaften wurden bereits informiert. Bei auftretenden Sympthomen sollten sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Die Spielerbänke und die Kraftkammer teilen sich die Jugendmannschaften mit den Profis. Wichtig ist jetzt das Risiko für die Profimannschaft abzuschätzen. So kurz vor den EBEL-Play-offs könnte eine Masernerkrankung schwerwiegende Folgen für den Erfolg des EC KAC haben.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (69 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE