Zum Thema:

19.05.2019 - 13:03Brand in Mülldeponie: Sieben Feuerwehren rückten aus19.05.2019 - 10:28Betrunkener verletzte sich bei Einbruch selbst19.05.2019 - 10:17Hund biss tankendem Villacher ins Bein18.05.2019 - 18:52Das Ende des Journalismus?
Aktuell - Villach
Einrichtungsgegenstände im Wohnzimmer standen in Flammen.
Einrichtungsgegenstände im Wohnzimmer standen in Flammen. © HFW Villach

Anrufer meldeten starke Rauchentwicklung:

Feuerwehr­einsatz: Wohn­zimmer stand in Flammen

Villach Lind – Am Mittwoch, den 17. April 2019, kurz nach 13.30 Uhr meldeten mehrere Anrufer über den Feuerwehrnotruf eine starke Rauchentwicklung aus den Fenstern einer Wohnung eines Mehrparteienhauses im Stadtteil Lind.

 1 Minuten Lesezeit (225 Wörter) | Änderung am 17.04.2019 - 15.56 Uhr

Unverzüglich wurde Alarmstufe 2 für die Hauptfeuerwache Villach und die Freiwillige Feuerwehr Vassach ausgelöst. Beim Eintreffen des Löschzuges konnten die Kameraden bereits massiven Rauch aus den Fenstern der Wohnung eines 52-jährigen Mannes erkennen. Der allein lebende Mann hatte auf einer Kommode Kerzen entzündet und verließ in der Folge die Wohnung. Die Kerzen dürften aus bislang unbekannter Ursache umgefallen sein.

Einrichtungsgegenstände hatten Feuer gefangen

Sofort drang ein Atemschutztrupp der Hauptfeuerwache mit Hilfe der Drehleiter über den Balkon in die Wohnung im 3. Stock ein. Nach kurzer Zeit konnte der Brand im Wohnzimmer lokalisiert und abgelöscht werden. „Mehrere Einrichtungsgegenstände, unter anderem ein Wohnzimmersessel, hatten bereits Feuer gefangen“, erklärte OBI Regenfelder Martin, Kommandant Stellvertreter der Hauptfeuerwache. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten der Flammen auf die gesamte Wohnung verhindert werden.

Niemand wurde verletzt

Zur Zeit des Brandausbruches befand sich glücklicherweise kein Mieter in der Wohnung. Es wurden keine Personen verletzt. Mittels Hochleistungslüfter wurde die Wohnung rauchfrei geblasen und das Brandgut aus der Wohnung entfernt. Die genaue Brandursache wird derzeit von der Kriminalpolizei erhoben. Rund eine Stunde lang stand die Hauptfeuerwache gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Vassach, der Polizei und dem Roten Kreuz im Einsatz. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

ANZEIGE
Der Brand brach im 3. Stock aus.

Der Brand brach im 3. Stock aus. - © HFW Villach

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (41 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE