Zum Thema:

21.08.2019 - 09:53Bargeld und Ruck­sack aus VW Bus ge­stohlen19.08.2019 - 11:56„I schmeiß eich alle in de Drau!“15.08.2019 - 07:15Aggressiver 67-Jähriger versuchte auf Beamte einzuschlagen13.08.2019 - 08:23„Die Kleine sagte, ein Mann habe sie auf die Toi­lette ge­bracht“
Aktuell - Villach
Aufgrund eines tödlichen Alpinunfalles gab es heute einen Einsatz in Villach-Warmbad.
Aufgrund eines tödlichen Alpinunfalles gab es heute einen Einsatz in Villach-Warmbad. © Leser

Polizeihubschrauber im Einsatz:

Tödlicher Alpin­unfall bei Villach-Warmbad

Villach-Warmbad – Mehrere 5 Minuten Leser und Leserinnen berichteten am 22. April über einen Polizeihubschrauber, welcher über Villach-Warmbad kreiste. Grund dafür war ein tödlicher Alpinunfall.

 1 Minuten Lesezeit (180 Wörter) | Änderung am 23.04.2019 - 07.31 Uhr

Am 22. April 2019, gegen 13 Uhr, kreiste ein Polizeihubschrauber über Villach-Warmbad. Mehrere 5 Minuten Leser und Leserinnen fragten: Was ist da los? Auf Nachfrage bei der Polizei wurde uns bestätigt, dass es sich um einen tödlichen Alpinunfall in der Umgebung des Tscheltschnigkogels handelt.

Wie nun bekannt wurde, kam gegen 11.10 Uhr eine 79-jährige Frau aus Villach im Zuge einer Wanderung in Warmbad Villach oberhalb des sogenannten „Eggerloches“ aus noch ungeklärter Ursache zu Sturz, rutschte über eine Geländekante in eine abfallende Rinne und stürzte in weiterer Folge über eine Felswand mehrere Meter in die Tiefe. Die Frau erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Sturz wurde von Zeugen beobachtet, die sofort die Rettungskette in Gang setzten. Zwei weitere Zeugen leisteten Erste Hilfe und führten Reanimationsmaßnahmen durch, der alarmierte Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

Die Leiche der Frau wurde von Mitgliedern der Bergrettung aus dem unwegsamen Gelände geborgen und der Bestattung übergeben.

Ein 5 Minuten-Leser filmte den Einsatz

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (69 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE