Zum Thema:

19.05.2019 - 10:08Steirer prallte gegen Kleintransporter18.05.2019 - 17:28Afghane attackierte seine Freundin18.05.2019 - 17:15Obdachloser beschädigte mehrere Fahrzeuge18.05.2019 - 16:10Special Olympics: Medaillen wurden vergeben
Politik - Klagenfurt
Der neue LR Sebastian Schuschnig
Der neue LR Sebastian Schuschnig © LPD Kärnten/Bauer

Nach Zafoschnigs Rücktritt:

Schuschnig als neuer Landes­rat an­gelobt

Klagenfurt – Der 32-jährige Jurist Sebastian Schuschnig ist der neue Landesrat in der Kärntner Landesregierung und übernimmt die Zukunftsreferate Mobilität, Tourismus und Wirtschaft. Schuschnig folgt Landesrat Ulrich Zafoschnig, der seine Funktion aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt hatte.

 2 Minuten Lesezeit (316 Wörter) | Änderung am 09.05.2019 - 14.33 Uhr

Wie im April bekannt gegeben wurde, ist der ehemalige Landesrat Ulrich Zafoschnig aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. 5 Minuten hat berichtet. Nun übernimmt der 32-jährige Jurist Sebastian Schuschnig das Amt des Landesrates in der Kärntner Landesregierung. „Ich will als Landesrat dafür arbeiten, Kärnten weiter zu modernisieren und gerade für die nächsten Generationen etwas erreichen. In der Kärntner Landesregierung habe ich jetzt die Chance dazu“, so der neu gewählte Landesrat Sebastian Schuschnig, welcher heute, am Donnerstag, den 9. Mai 2019, im Kärntner Landtag als Mitglied der Kärntner Landesregierung angelobt wurde.

Schuschnig möchte Kärnten modernisieren

Schuschnig übernimmt als künftig jüngstes Regierungsmitglied die Referatsbereiche Mobilität, Wirtschaft und Tourismus. Vor allem die Mobilität werde in den nächsten Jahren immer mehr an Bedeutung erlangen. Ziel sei es, im Mobilitätsbereich Innovationen in Kärnten zu bekommen. „Dafür und in vielen weiteren Bereichen werde ich die enge Abstimmung mit der Bundesregierung pflegen, um Kärnten voranzubringen.“ Schuschnig werde gemeinsam mit den Regierungskollegen alles daran setzen, den Standort Kärnten zu modernisieren.

Höchsten Respekt vor Leistungen der Touristiker

Als „persönliche Herzensangelegenheit“ bezeichnet Schuschnig die Stärkung und Weiterentwicklung des Kärntner Tourismus. „Ich bin selbst in einem kleinen Familienbetrieb aufgewachsen und kenne daher die Anliegen der Touristiker und Gastonomen aus eigener Erfahrung. Ich habe höchsten Respekt vor ihren Leistungen“, sagt der Bodensdorfer. Er werde einen besonderen Fokus auf den Ausbau der touristischen Infrastruktur setzen, um die Nebensaisonen zu beleben. „Dafür braucht es Projekte mit echter Strahlkraft“, so Schuschnig.

Auch Landeshauptmann Peter Kaiser hieß Schuschnig willkommen. „Ich freue mich auf die gleich gute Zusammenarbeit, wie mit seinem Vorgänger Zafoschnig. Meine Landeshauptmann-Tür steht immer offen!“

ANZEIGE
LR Sara Schaar, LR Daniel Fellner, LHstv.Gaby Schaunig, LH Peter Kaiser, LR Sebastian Schuschnig, LR Martin Gruber, LHStv.Beate Prettner

LR Sara Schaar, LR Daniel Fellner, LHstv.Gaby Schaunig, LH Peter Kaiser, LR Sebastian Schuschnig, LR Martin Gruber, LHStv.Beate Prettner - © LPD Kärnten/Bauer

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE