Zum Thema:

22.07.2019 - 09:28Zehn­tausend Euro Schaden: Baucontainer ausgeraubt21.07.2019 - 18:2460-jährige Motorrad­fahrerin tödlich verunglückt21.07.2019 - 12:51Das war die 20. „Starnacht am Wörthersee“20.07.2019 - 14:41Alkolenker de­molierte zwei PKW und prügelte auf 78-Jährigen ein
Leute - Klagenfurt
© KK

Für die Palliativstation

Damit Patienten Vögel beobachten können…

Klagenfurt – ... haben Schüler der Waldorfschule Klagenfurt ein Vogelhäuschen gebastelt. Anfang Mai wurde es dem Team der Palliativstation im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee übergeben.

 1 Minuten Lesezeit (140 Wörter) | Änderung am 10.05.2019 - 08.19 Uhr

„Wir freuen uns riesig über das Vogelhäuschen. Das haben wir uns schon lange für unsere Patienten gewünscht“, bedanken sich Prim. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Likar, Leiter des Zentrums für Interdisziplinäre Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin (ZISOP) im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee und Stationsleiterin DGKP Monika Jahn bei den Waldorf-Schülerinnen und Schülern der 8. Klasse.

Große Freude

Übergeben wurde das Werkstück Anfang Mai von den Schülern der 11. Klasse. „Sie waren im Zuge eines Berufspraktikums bei uns und haben das Vogelhäuschen im Namen ihrer Kollegen gebracht“, sagt Jahn. Gemeinsam mit den Jugendlichen und den Tischlern des Klinikum Klagenfurt am Wörthersee wurde das Häuschen neben dem Pavillon der Palliativstation aufgestellt. „Unsere Patienten können nun direkt von ihren Zimmern aus die Vögel beobachten“, freut sich das Team der Palliativstation.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (15 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE