Zum Thema:

19.05.2019 - 10:28Betrunkener verletzte sich bei Einbruch selbst19.05.2019 - 10:17Hund biss tankendem Villacher ins Bein18.05.2019 - 18:52Das Ende des Journalismus?18.05.2019 - 13:30HFW-Einsatzkräfte retteten Entenküken
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © ÖRK/Kellner Thomas

Zwischen Krieselsdorf und Zgurn:

Villacherin bei Auf­fahr­unfall schwer verletzt

B100 Drautalbundesstraße – Auf der B 100 Drautalbundesstraße kam es heute, am 10. Mai 2019, zu einem Auffahrunfall. Eine 27-jährige Villacherin fuhr einem 30-jährigen Mann aus Gmünd hinten auf. Dabei wurde die Frau schwer verletzt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (97 Wörter)

Am Freitag, den 10. Mai 2019, gegen 14 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Mann aus Gmünd mit seinem PKW auf der B 100 Drautalbundesstraße im Freilandgebiet zwischen Krieselsdorf und Zgurn in Fahrtrichtung Villach. Auf Höhe eines Kreisverkehres kam es zu einem Rückstau. Der 30-Jährige musste verkehrsbedingt anhalten.

Villacherin fuhr ihm hinten auf

Eine nachfahrende 27-jährige Villacherin fuhr dem haltenden PKW hinten auf. Die Frau erlitt durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Spittal an der Drau eingeliefert werden. Der 30-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (9 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE