Zum Thema:

13.06.2019 - 09:05Pferd vermutlich angeschossen13.06.2019 - 08:53Villacher bedrohte Lokal­besitzer10.06.2019 - 12:2524-Jähriger von Fahrbahn abgekommen10.06.2019 - 12:03Arbeiter fiel sieben Meter zu Boden
Aktuell - Villach
Der 17-Jährige überholte auf der B 83 eine Zivil-Streife und wurde sofort von ihr verfolgt.
SYMBOLFOTO Der 17-Jährige überholte auf der B 83 eine Zivil-Streife und wurde sofort von ihr verfolgt. © pixabay.com | picjumbo

153 km/h in 70-er Zone:

Führerschein-Neuling raste vor Zivil-Streife

Fürnitz – Heute Nachmittag wurde ein 17-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Villach auf der B83 von Fürnitz nach Pöckau von einer zivilen Streife der Polizeiinspektion Kärnten-West verfolgt. Grund war dessen Fahrverhalten, das schwerwiegende Übertretungen aufwies.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (119 Wörter)

Im Zuge dieser Verfolgung auf der B 83 wurde die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h vom17-Jährigen massiv überschritten. Die Zivil-Streife folgte dem Fahrzeug mit teilweise 153 km/h laut Tachomessung, anstatt der erlaubten 70 km/h. Nach Abzug der Messtoleranz zu Gunsten des Lenkers betrug die Überschreitung immer noch 60 km/h.

Polizei hatte Schwierigkeiten zu folgen

Auffallend war die sehr rücksichtslose und unübersichtliche Fahrweise des 17-jährigen Lenkers. Es wurde gefährlich vor Kurven und bei Gegenverkehr überholt. Auch die Zivil-Streife wurde überholt. Die Übertretungen waren teilweise derart schwerwiegend, dass die Beamten mit dem zivilen Dienst KFZ Schwierigkeiten hatten, dem Lenker zu folgen. Schlussendlich konnte dieser jedoch um 15.23 Uhr angehalten werden. Er wird der BH Villach angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (107 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE