Zum Thema:

25.08.2019 - 09:29Seriendieb auf frischer Tat im Supermarkt ertappt24.08.2019 - 16:16Unbekannte beschädigten Gebäude mit Graffiti und Steinen24.08.2019 - 12:41„Leberkas-Pepi“ eröffnet bald in den City-Arkaden24.08.2019 - 12:221. Comedy Slam an der Alpen-Adria-Uni
Leute - Klagenfurt
Zum Schmunzeln: Jules beobachtet genau was im Büro vor sich geht.
Zum Schmunzeln: Jules beobachtet genau was im Büro vor sich geht. © Leserin

Menschen mit einem Herz für Tiere:

Unvermittelbare Katzen im Büro aufgenommen

Klagenfurt – Haustiere tun der Seele gut - auch am Arbeitsplatz. Ein Klagenfurter Pärchen hat insgesamt sieben, hauptsächlich unvermittelbare Katzen bei sich im Büro aufgenommen. Eines der zwei Unternehmen ist ein Paketshop mit teilweise starkem Kundenverkehr. Was die Kunden zu den Bürokatzen sagen, und wie sich der Alltag mit den Stubentigern gestaltet, erfährt ihr hier.

 4 Minuten Lesezeit (495 Wörter) | Änderung am 30.05.2019 - 21.28 Uhr

Das Ehepaar führt zwei getrennte Betriebe unter einer Bürogemeinschaft (Buchhaltung und Webprogrammierung) sowie gemeinsam einen Paketshop für diverse Paketdienste (DPD, GLS, UPS, Hermes und DHL). „Wir sind eine Pflegestelle eines Tierschutzvereins und haben einige Tiere, die nicht vermittelbar waren, oder aber weil wir uns in sie verliebt haben, behalten“, erzählt uns Evelin Zechner. Insgesamt leben jetzt sieben Katzen bei ihnen. Die Tiere haben die Möglichkeit zwischen Büro und Wohnhaus, welches mit einem Freigehege verbunden ist, hin und her zu wechseln. Dieser Umstand ermöglicht es ihnen auch gelassen in die Wochenenden zu gehen, denn die Katzen sind dann bei ihnen zu Hause. „Wenn wir gemeinsam Urlaub machen, werden die Tiere von meinen Eltern oder guten Freunden gefüttert“, erfahren wir.

Sieben auf einen Streich

Da geht es ganz schön turbulent zu, wenn die sieben Stubentiger zur selben Zeit im Büro sind. Ein besonders hartes Schicksal hat Kater Samu hinter sich. Das 3-jährige Tier ist auf einem Auge blind. Eines der Kätzchen wurde mit der Flasche groß gezogen und ist nun zu einem 2 Jahre alten Kater namens Casti(el) herangewachsen. Ein alter Herr ist Silvester, der schon 15 Jahre auf seinem Katzenbuckel hat. Die zwei 2-jährigen Tiere Kater Earl und Katze Nico sind beide sehr schüchtern und brauchen ganz viel Einfühlungsvermögen und Vertrauen, um sich streicheln zu lassen. Der schwarze Kater Jules ist 5 Jahre alt und in die 2-jährige Katze Maja hat sich der Sohn des Betriebes verliebt.

Chaotischer Büroalltag mit Katzen

„Da wir viel Zeit im Büro verbringen, und die Katzen sonst zu wenig Kuschelzeiten genießen können, haben wir uns dafür entschieden, die Tiere auch an unseren Büroalltag teilhaben zu lassen“, wird uns erzählt. Katzen lockern die Atmosphäre am Arbeitsplatz und man ist weniger gestresst. „Manchmal entstehen auch Momente zum Schmunzeln, wenn das Katzenkisterl genau dann benutzt werden muss, wenn ein Kunde im Büro steht“, erzählt die Tierliebhaberin aus dem Nähkästchen. Dass Katzen ihren eigenen Willen haben und sehr stur und beharrlich sein können, zeigt sich, wenn eines der Tiere unbedingt schmusen möchte und keine Aufmerksamkeit bekommt – dann legt sich der Stubentiger nämlich auf die Tastatur.

Streichelfreudige Kunden

Zum größten Teil werden die Katzen von den Kunden sehr positiv aufgenommen. „Viele fragen sogar nach ihnen, wenn sich keiner der Stubentiger im Shopteil aufhält und wollen sehr gern streicheln“, erfahren wir. „Manche Besucher kommen extra mit ihren Kindern zu uns, um ein Katzerl streicheln zu können“, sagt uns die Frau. Natürlich gäbe es auch Kunden, denen die Katzen nicht besonders recht sind, diese sind aber eher die Ausnahme.

Haustiere am Arbeitsplatz

Du arbeitest auch in einem Betrieb, an dem Haustiere am Arbeitsalltag teilnehmen? Dann erzähl uns davon. Wir freuen uns auf deine Nachricht unter redaktion@5min.at.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (201 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE