Zum Thema:

17.09.2019 - 10:3675-Jährige stürzte zwei Meter tief durch Tennen­boden16.09.2019 - 19:48Motorradfahrer fuhr anhaltendem PKW hinten auf16.09.2019 - 19:2978-Jährige musste von Bergrettung geborgen werden16.09.2019 - 19:08Arbeiter klemmte Finger unter 400 Kilogramm-Palette ein
Aktuell - Villach
Die Einsatzkräfte der FF Latschach rückten aus, um die Ölspur auf der Gemeindestraße zu binden.
Die Einsatzkräfte der FF Latschach rückten aus, um die Ölspur auf der Gemeindestraße zu binden. © FF Latschach

FF Latschach rückte aus:

Motorrad­fahrer verlor die Kontrolle

Finkenstein – Am gestrien Sonntag, dem 2. Juni, kam gegen 19.30 Uhr ein 37-jähriger Mann mit seinem Motorrad auf einer Gemeindestraße in Finkenstein in der dortigen Linkskurve ins Schleudern und zu Sturz. Die FF Latschach musste ausrücken, um die ausgelaufenen Betriebsmittel zu binden.

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter) | Änderung am 03.06.2019 - 07.14 Uhr

Der 37-Jährige wollte neu montierte Reifen testen und verlor bei der Testfahrt aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge kam er zu Sturz. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und musste von der Rettung in das LKH Villach gebracht werden. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden.

FF Latschach musste ausrücken

Im Einsatz standen neben der Rettung auch die Einsatzkräfte der FF Latschach. Durch den Unfall wurde das Motorrad so stark beschädigt, dass auf einer Strecke von rund zehn Metern Motoröl auf die Straße geronnen war. Mittels Ölbindemittel und Bioversal wurde die Ölspur beseitigt. Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte der FF Latschach wieder einrücken.

ANZEIGE

Mittels Ölbindemittel und Bioversal wurde die Ölspur beseitigt. - © FF Latschach

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (17 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE