Zum Thema:

04.07.2019 - 16:19Sichere dir tolle Rabatte bei Plessins Oakley Shop!22.01.2019 - 16:50Blender, Klemmer und Zwicker!06.12.2018 - 11:27Aktion verlängert: 1 Brillenglas geschenkt!*01.09.2018 - 14:14Plessin‘s Oakley Shop stattet Lisa Perterer aus
Leute - Villach
In Plessins Flagship Store wurde mit den Schülerinnen intensiv über das Thema Brille und Mode diskutiert.
In Plessins Flagship Store wurde mit den Schülerinnen intensiv über das Thema Brille und Mode diskutiert. © 5min.at

Einblicke in Villachs Betriebe:

Von Wien nach Villach: Modeschule zu Besuch in der Draustadt

Villach – Eine 3. Klasse der Modeschule Michelbeuern aus dem 9. Bezirk Wien, der größten Modeschule Österreichs, veranstaltete einen Tagesausflug nach Kärnten. Unter anderem besuchten sie den Kärntner Spitzenoptiker Plessin in Villach. Ein Besuch im Brillenmuseum sowie auch im modernen Oakley Shop inklusive.

 3 Minuten Lesezeit (458 Wörter)

„In der letzen Schulwoche machen wir immer Ausflüge, denn wir sind auch als Reiseschule bekannt. Außerdem unterrichten wir an unserer Schule Kulturtouristik, daher fahren wir immer gern zu verschiedenen Destinationen. Besonders daran ist, dass die Schüler selbst ihr Ziel aussuchen dürfen“, erzählt uns Alexandra Zimmermann, Lehrerin der Klasse. Heuer stand Villach am Destinationsplan. Ein Tagesausflug der zahlreiche Unternehmensbesuche in der Draustadt für die Schülerinnen bot.

Tracht ist ein besonderes Thema

Vor dem Besuch beim Spitzenoptiker, besuchte die Klasse Derlers Pleamle Shop, um ein wenig über die Geschichte der Marke erzählt zu bekommen. „Die Tracht ist vor allem für uns als Modeschule ein besonderes Thema, aber auch in Wien wird Tracht immer mehr salonfähig. Zum Beispiel bei der jährlich stattfindenden Wiener Wies’n oder bei den vielen tollen Heurigen und Kirtagen,“ schildert Zimmermann. An der Wiener Modeschule gibt es sogar regelmäßig Gruppen, die mit Designern zusammen arbeiten, die Dirndlkleider produzieren. „Zusätzlich wird den Schülerinnen und Schülern auch die unverbindliche Übung Trachtendesign angeboten. Wir sind bekannt für unser Handwerk – uns ist das Handwerk total wichtig, Und die Kombination mit Tracht ist auch qualitative Arbeit beziehungsweise Handarbeit“, erzählt die Pädagogin.

 

ANZEIGE
Alfred Plessin mit den Schülerinnen im Brillenmuseum

Alfred Plessin mit den Schülerinnen im Brillenmuseum - © KK

Ein besonderes Highlight für die Klasse war aber wohl der Besuch bei Kärntens Spitzenoptiker Plessin. Das Familienunternehmen ist in Kärnten wohl der Profi, wenn es um das Thema SEHEN und MODE geht und wurde in den letzten Jahren immer wieder zum Hot-Spot für zahlreiche Schulbesuche. Vor allem das neu eröffnete Brillenmuseum, welches Einblicke in die Geschichte der Brille und Sehbehelfe gibt, ist besonders interessant. Firmenchef Rene Plessin: „Die Wiener Modeschule ist nicht die erste Schule die uns besuchte, denn das Thema Sehen ist für viele Schülerinnen und Schüler spannend. Wir freuen uns immer wieder über Anfragen rund um Führungen in unserem Brillenmuseum“, betont Plessin.

Brille als modisches Accessoire

Das Thema Brille und Mode wurde dann beim Besuch von Plessins Flagshipstore sowie darauffolgende dem Besuch von Plessins Oakley Shop diskutiert. „Accessoires wie Brillen sind gerade bei unseren Modeschauen und einer Modekollektion total wichtig. Sie runden das Modestück ab,“ erklärt Alexandra Zimmermann. Deshalb achtet die Schule darauf, dass sie immer wieder mit zahlreichen Optikern kooperieren. „Denn bei den Fashionshows sind Brillen ein beliebtes Accessoires. Bei der Brille ist es spannend: Bei Kleidung und Brille gibt es Parallelen, es gibt ähnliche Designer, ähnliche Zielgruppen, denn Mode ist nicht einfach nur Bekleidung. Da gehören Accessoires wie Taschen, Schmuck oder eben auch Brillen definitiv dazu“, schildert eine Schülerin. Nach dem Plessin-Besuch ging es noch weiter zu Stoffe und Mehr.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (30 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE