Zum Thema:

20.09.2019 - 19:44Neue Abgabe­stelle: Mami­laden unter­stützt Geschenk­aktion20.09.2019 - 17:59„Ich war als Kunde dort“ – Feuer­wehr­mann löschte Brand im Lager­haus20.09.2019 - 12:21Hier ist Geduld gefragt20.09.2019 - 12:03Brennende Wurzeln sorgten für Einsatz
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © Pixabay

Kein Zweifel über Echtheit

Mehrere tausend Euro abgebucht: E-Mail von falschem Bank­institut

Villach – Unbekannte Täter sendeten an eine 41-jährige Frau aus Villach eine fingierte E-Mail und gaben sich als Bankinstitut aus. Sie forderten das Opfer zur Bekanntgabe der Kontodaten und zur Aktivierung des secTan auf.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (41 Wörter) | Änderung am 01.07.2019 - 12.16 Uhr

Die Frau zweifelte nicht über die Echtheit der E-Mail und gab bereitwillig die Verfügernummer und PIN in der beigefügten Anlage ein und aktivierte anschließend den secTan. Von ihrem Konto wurden insgesamt bei zwei Angriffen mehrere tausend Euro abgebucht.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (18 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE