fbpx
ANZEIGE Wirtschaft - Villach
Vor allem dann, wenn Personenschäden eingetreten sind, kann ein Brand auch zu einem Nachspiel vor dem Strafgericht führen.
Vor allem dann, wenn Personenschäden eingetreten sind, kann ein Brand auch zu einem Nachspiel vor dem Strafgericht führen. © 123rf
ANZEIGE

Die Profis für Brandschutz - Fire-Protect:

Wer haftet im Falle eines Brandes?

Villach – Das Horrorszenario schlechthin: Stell dir vor es brennt in deiner Firma, Rauchschwaden haben sich ausgebreitet, Personen im Objekt finden in der Panik den Fluchtweg einfach nicht. Was tun? Die Lösung ist eigentlich einfach: Vorbeugung durch das Expertenteam von der Firma Fire-Protect. Denn eines ist klar: Für manche Betriebe ist aufgrund landesrechtlicher und arbeitnehmerschutzrechtlicher Be-stimmungen die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten erforderlich, damit verbunden ist natürlich auch das Haftungsrisiko im Ernstfall immer wieder ein Thema.

 4 Minuten Lesezeit (530 Wörter)

Du eröffnest bald deine neuen Büroräumlichkeiten oder ein neues Unternehmen? Oder bist schon lange Unternehmer und machst dir Gedanken zum Thema „Feuer oder Brand“? Dann gibt es sehr viel zu beachten. Wir haben hier alles Wichtige zum Thema Brandschutz für dich zusammengefasst: Denn einen Verantwortlichen für das Thema Brandschutz zu finden, gestaltet sich oft sehr schwierig, da auch sehr viel Verantwortung dahinter steckt. Der so genannte „Brandschutzbeauftragte“ nimmt im Betrieb eine für den Betriebsinhaber beratende und unterstützende Funktion wahr. Für die zum Brandschutzbeauftragten bestellten Mitarbeiter aber, stellt sich immer wieder die Frage nach dem damit verbundenen Haftungsrisiko.

Vor allem dann, wenn es im Fall eines Brandes im Betrieb auch zu Personenschäden gekommen ist, kann ein Brandvorfall auch zu einem gerichtlichen Nachspiel beim Strafgericht führen“, erklärt Rüdiger Kopeinig, Chef der Firma Fire-Protect.

Denn: Zu einer strafgerichtlichen Verurteilung des Brandschutzbeauftragten nach dem Strafgesetzbuch kann es dann kommen, wenn der Brandschutzbeauftragte seine Pflichten vorsätzlich oder fahrlässig schuldhaft verletzt hat und dadurch ein Mensch getötet oder verletzt wurde. Haftungsrisiken wie diese sowie ein professionelles Brandschutzkonzept im Vorfeld, nehmen für Betriebsinhaber und Firmenchefs die Profis von Fire-Protect ab. „Wir beraten schon im Vorfeld in allen Themen rund um den Brandschutz“, schildert Kopeinig. Du kannst dich bei dem Thema also sorglos zurück lehnen.

,,Personenschutz hat für uns oberste Priorität!‘

„Die wenigsten wissen, dass Brandopfer nicht nur durch Feuer zu Schaden kommen, sondern schon vorher an einer Rauchgasvergiftung sterben können“, so der Villacher Brandschutz-Manager Rüdiger Kopeinig. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, Brandschutz in die Hände des Profis zu geben. „Lebensrettende Maßnahmen, wie die Fluchttüren richtig zu kennzeichnen sowie die Brandschutztüren ordnungsgemäß in Stand zu halten, übernehmen unsere Brandschutzexperten. So kann auch im Brandfall eine möglichst große Überlebenschance sicher gestellt werden.“

Erste Ansprechperson für die Feuerwehr

Im Falle eines Feuers gibt es für die Einsatzkräfte die anrücken, oft viele ungeklärte Fragen: Wo befinden sich die Gasleitungen, wieviele Parteien befinden sich im Gebäude, wo sind die optimalen Fluchtwege und wo befindet sich der Brandherd? Hier kommen die Brandschutz-Experten von Fire-Protect ins Spiel. Im Falle des Falles, rückt der alarmierte Brandschutzbeauftragte aus, um die Feuerwehr in allen Belangen vor Ort zu unterstützen. Denn dann muss es schnell gehen, um sicherstellen zu können, dass sowohl der Brand ordnungsgemäß gelöscht werden kann, als auch alle Personen die Räumlichkeiten sicher verlassen konnten.

Konzepte nach gesetzlicher Norm

„Personen- und Objektbrandschutz geht uns alle etwas an. Damit wir auch in der Arbeit sicher sind und gewährleistet wird, dass alles seine Richtigkeit hat, gibt es die Brandschutzverordnung. Wenn besondere Situationen entstehen, wie zum Beispiel Feuergefahr am Arbeitsplatz, bestellt die zuständige Behörde einen Brandschutzbeauftragten, um einen wirksamen Schutz der Arbeitnehmer zu gewähren. „Genau auf diese Problematik hat sich unsere Firma spezialisiert. Wir leben für den Brandschutz und sind jederzeit erreichbar“, erzählt uns der Unternehmer Kopeinig. Hol dir also Experten an die Seite, die lückenlos und rechtlich wissen was zu tun ist. Vorher präventiv genauso wie danach, im Ernstfall.

ANZEIGE

FP Fire-Protect GmbH

Bruno-Kreisky-Strasse 33
9500 Villach
Tel.: 04242 39895
office@fire-protect.at
www.fire-protect.at
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (28 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (5 Reaktionen)
Kommentare laden