Zum Thema:

03.07.2019 - 12:33,,Österreich ist endlich in gesünderem Europa angekommen…“02.07.2019 - 12:41National­rat: Rauch­verbot in Lokalen be­schlossen09.06.2019 - 18:23Rauchen ja, rauchen nein: „Hin und Her zehrt an den Nerven!“02.06.2019 - 09:55Bist du für ein absolutes Rauch­verbot in der Gastronomie?
Leute - Villach
Debatte
Qualmen verboten: Doch trotz zahlreicher Hinweisschilder hält sich kaum jemand daran.
Qualmen verboten: Doch trotz zahlreicher Hinweisschilder hält sich kaum jemand daran. © 5min.at

Hinweisschilder werden ignoriert:

Beschwerden: Niemand hält sich ans Rauch­verbot an Bade­seen

Villach – Ob im Strandbad in Drobollach oder am Silbersee. Es kommt immer wieder zu Beschwerden, dass sich niemand an das Rauchverbot an den Badeseen halte. Hinweisschilder, die auf die rauchfreien Zonen verweisen, werden ignoriert. Wir sind der Sache nachgegangen.

 1 Minuten Lesezeit (207 Wörter) | Änderung am 14.07.2019 - 12.45 Uhr

Der Umwelt und den Kindern zuliebe ist an einigen Strandabschnitten und Liegewiesen das Qualmen verboten. Die zahlreich weggeworfenen Zigarettenstummel waren vielen Badebesuchern ein Dorn im Auge und so hat die Stadt Villach rauchfreie Zonen in allen städtischen Bädern eingerichtet. Seit Jahren ist das nördliche Ufer des Silbersees rauchfrei. Auch im Strandbad Drobollach sind die Glimstengel auf den Stegen nicht erlaubt. Das stinkt vielen Villacherinnen und Villachern: Das Rauchverbot, das in vielen Strandbädern gilt, wird nicht eingehalten. Bisher haben solche Vergehen noch keine Konsequenzen.

Hinweistafeln werden ignoriert

Auf die ausgewiesenen rauchfreien Zonen wird mittels aufgestellten Schildern hingewiesen. So soll für jeden Badbesucher klar sein, an welchen Stellen nicht mehr geraucht werden darf. Doch leider halten sich viele Strandbesucher nicht an die Hinweistafeln. Es scheint wie ein Hohn: Einige Raucher zeigen sich unbeeindruckt von den Schildern und qualmen munter weiter. Auf Anfrage von 5 Minuten heißt es seitens der Stadt Villach, dass „Raucher jedoch nicht bestraft werden, man macht sie aufmerksam und appelliert an ihre Eigenverantwortung.“ Bäderreferentin Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner: „Wir sehen die rauchfreien Zonen als wichtigen Beitrag zur Familienfreundlichkeit unserer Strandbäder und ersuchen, dass die Bitte, dort nicht zur Zigarette zu greifen, auch akzeptiert wird.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (422 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE