Zum Thema:

Leute - Villach
In der Jakob-Ghon-Allee sollen Bodenschwellen für mehr Sicherheit sorgen.
In der Jakob-Ghon-Allee sollen Bodenschwellen für mehr Sicherheit sorgen. © Leser

Online-Petition für Bodenschwellen:

Er kämpft für mehr Sicherheit in seiner Straße

Villach – Ein 5 Minuten Leser setzt sich seit zwei Jahren für die Sicherheit in seiner Wohngegend ein. Laut seinen Erfahrungen wird in der 30 km/h-Zone der Jakob-Ghon-Allee viel zu schnell gefahren. Dies gefährde vor allem die Kinder, die hier an der Straße spielen. Der Leser hat nun eine Online-Petition ins Leben gerufen, um Bodenschwellen für diese Straße zu fordern. Seitens der Polizei und der Stadt Villach konnten keine vermehrten Geschwindigkeitsübertretungen gemessen werden und damit ist die Jakob-Ghon-Allee keine Problemstraße, die eine Maßnahme erfordern würde.

 2 Minuten Lesezeit (302 Wörter)
Der 5 Minuten Leser hat in der Jakob-Ghon-Allee gewohnt und kommt mit seinen Kindern immer wieder zum Spielen in diese Straße. Er findet es rücksichtslos und gefährlich wie manche Autofahrer durch diese Allee brausen. Vor allem spielende Kinder seien gefährdet, so der Leser. „Wir hatten vor zwei Jahren bereits die Polizei kontaktiert, die damals Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt haben. Die Messungen damals haben mehrere Geschwindigkeitsübertretung ergeben, aber passiert ist bisher nichts“, ärgert sich der Leser.

Online-Petition für Bodenschwellen

Auch viele Anrainer seien laut ihm besorgt um ihre Sicherheit, weil immer wieder Lenker viel zu schnell durch diese Straße fahren. Auch kam es in der Vergangenheit nach seinen Aussagen zu mehreren Unfällen mit Radfahrern und Fußgängern im Bereich der Allee. „Ich habe damals die Polizei angerufen, die haben mich auf das Magistrat verwiesen, die wiederum haben mich auf die Polizei verwiesen. Wer nun wirklich zuständig ist, ist mir unklar“, so der Leser. Deswegen hat der ehemalige Anrainer eine Online-Petition ins Leben gerufen und setzt sich für Bodenschwellen in der Jakob-Ghon-Allee ein.

Subjektives Empfinden oder nachweisbare Messwerte?

Auf Anfrage bei der Polizei Villach konnte uns nicht bestätigt werden, dass es in der Jakob-Ghon-Allee vermehrt zu Geschwindigkeitsübertretungen kommt. „Wir führen immer wieder und in vielen Teilen Villachs Geschwindigkeitskontrollen durch. Dass die Jakob-Ghon-Allee vermehrt von Schnellfahrern betroffen ist, können wir nicht bestätigen“, heißt es seitens der Polizei. Aus Anfrage bei der Stadt Villach heißt es, dass für eine Errichtung von Bodenschwellen ein Gutachten als juristische Basis notwendig ist. Hierbei muss sich klar herausstellen, dass es sich bei der Jakob-Ghon-Allee um eine Problemstraße handelt. „Wir können nicht auf Basis subjektiver Empfindungen in die Verkehrsordnung eingreifen und willkürlich Bodenschwellen errichten“, erklärt man uns seitens der Stadt.
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (61 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE