Zum Thema:

24.08.2019 - 21:38Heftige Un­wetter: Kameraden im Ein­satz21.08.2019 - 18:51Unbekannte ver­wüsteten gewerb­liche Hanf­plantage30.07.2019 - 22:10Wollanig: Über­schwemmung und Stromausfälle23.07.2019 - 11:30Kartoffelkäfer­plage sorgt für neue Betrugs­masche
Aktuell - Kärnten
© FF Wolfsberg

140 Einsatzkräfte waren vor Ort:

Zahlreiche Über­schwemmungen in Wolfsberg

Wolfsberg – Am Donnerstag, den 8. August 2019 kam es gegen 18.50 Uhr zu einem heftigen Gewitter! Der Sturm zog von der Saualpe kommend Richtung Wolfsberg, über dem Gemeindegebiet Wolfsberg verstärkte sich das Gewitter zunehmend und es folgten extreme Niederschlagsmengen. Im gesamten Bereich kam es zu zahlreichen Einsätzen.

 1 Minuten Lesezeit (149 Wörter) | Änderung am 09.08.2019 - 11.16 Uhr

Am heftigsten zeigte sich das Gewitter in Wolfsberg, wo es in der Innenstadt aufgrund der extremen Niederschlagsmengen zu Überschwemmung kam. Die Einsatzkräfte mussten die zahlreichen unter Wasser stehenden Objekte wieder trocken legen. Außerdem stürzten durch starke Sturmböen Bäume auf Fahrzeuge, Gebäude und Straßen in der Umgebung.

10 Feuerwehren im Einsatz

Gegen 20.00 Uhr standen insgesamt 10 Feuerwehren mit 140 Einsatzkräften im Unwettereinsatz. In Summe wurden von den Einsatzkräften circa 30 Einsatzadressen im Gemeindegebiet von Wolfsberg abgearbeitet. Die Aufräumarbeiten durch die Mitarbeiter der Stadtgemeinde Wolfsberg werden aber sicherlich noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Wolfsberg

Feuerwehr Forst

Feuerwehr Reideben

Feuerwehr Prebl

Feuerwehr St. Stefan

Feuerwehr St. Johann

Feuerwehr St. Marein

Feuerwehr Frantschach – St. Gertraud

Feuerwehr St. Michael

Feuerwehr St. Magarethen

Polizei

Danke für die Fotos @Facebook Freiwillige Feuerwehr Wolfsberg !

Kommentare laden
ANZEIGE