fbpx

Zum Thema:

15.12.2019 - 17:24Daten-Phishing: 45-Jährige wurde knallhart abgezockt15.12.2019 - 16:22Fest­nahme: Zwei Auto­lenker gerieten heftig an­einander14.12.2019 - 09:47Verdächtige Ge­räusche: Unter­nehmer fand Be­trunkenen in Betriebs­raum12.12.2019 - 17:51Betrüger gesucht: Mann stahl hunderte Euro beim Geldwechsel
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Feldkirchner festgenommen

Wie im Film: Entführung auf offener Straße

Turin – Unglaublich: Gestern, am 14. August 2019, wurde ein 58-jähriger Feldkirchner in Turin festgenommen. Er soll im Hintergrund die Fäden für eine Entführung einer Frau gezogen haben. Verhaftet wurden ebenfalls drei Deutsche, die als Polizisten verkleidet, die das Opfer ins Auto gezerrt haben sollen.

 1 Minuten Lesezeit (180 Wörter) | Änderung am 15.08.2019 - 17.17 Uhr

Die gekidnappte 35-jährige Frau wurde auf offener Straße vor den Augen vieler Fußgänger von den Deutschen in einen Lieferwagen gezerrt. Die Szenen ereigneten sich am zentralen San Carlo-Platzes mitten in Turin/Italien. Der Lebensgefährte der Frau konnte flüchten. Passanten, die den Vorfall schockiert beobachtet haben, verständigten die Polizei. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die Entführer festgenommen werden. Der Lieferwagen wurde beschlagnahmt. Das gefesselte Opfer trug Bargeld im Wert von 2.700 Euro bei sich.

Kärntner festgenommen

Drahtzieher der Entführung war ein 58-jähriger Feldkirchner, der ebenfalls festgenommen wurde. Er hat ein Aufeinandertreffen der Kidnapper mit den Paar ermöglicht.

Um 50.000 Euro betrogen

Die italienische Polizei bestätigte gegenüber der APA, dass das Motiv der Entführung ein Betrugsfall sei. Ein 54-jähriger Bauunternehmer, einer der drei Kidnapper, wollte sich rächen, da er um 50.000 Euro betrogen worden sei. Der Mann beauftragte offenbar noch zwei weitere Männer, die für ein Detektivbüro tätig gewesen sind, die Tat durchzuführen. Bei den Tätern wurden Spielzeugpistolen, Pfefferspray und Messer sichergestellt.

Kommentare laden
ANZEIGE