Zum Thema:

22.09.2019 - 11:36Nach Wohnungs­brand: Ka­meraden unter­stützen Niki und Lylli22.09.2019 - 10:30Völkermarkter Straße: Klein­bus über­schlug sich21.09.2019 - 21:00Sibylle Seiwald er­hielt Landes­aus­zeichnung21.09.2019 - 20:40Neues Reise­büro er­öffnet in der Waag­gasse!
Politik - Klagenfurt
© 5min.at

Vor dem Wörthersee Stadion:

„Lass dich nicht pflanzen“ – Erneuter Pro­test gegen den Stadion­wald

Klagenfurt – Martin Rutter, der Spitzenkandidat des BZÖ, ruft erneut zum Motorsägen-Event vor dem Wörthersee-Stadion. Gemeinsam mit den Bürgern und Bürgerinnen möchte der Politiker gegen die  Kunstinstallation "For Forest" protestieren. "Lasst euch nicht pflanzen", ist sein klares Statement. 

 1 Minuten Lesezeit (197 Wörter)

Bereits vor einigen Wochen startete Martin Rutter, der Spitzenkandidat des BZÖ, eine Kunst- und Protestaktion gegen das Projekt „For Forest – Die ungebrochenen Anziehungskraft der Natur“. Der Politiker will den Kärntnern und Kärntnerinnen so eine Chance bieten gegen Österreichs größte öffentliche Kunstinstallation zu protestieren, bei der das Wörthersee-Stadion in Klagenfurt vom 8. September bis 27. Oktober 2019 mit rund 300 Bäumen gefüllt ist. Nun soll eine weiteres Motorsägen-Event folgen. 

Protest mit laufenden Motorsägen – ohne Ketten

Dieses soll heute, am 16. August 2019, über die Bühne gehen. Erneut fordert Rutter die Bürger und Bürgerinnen auf sich mit laufenden, funktionsunfähigen Motorsägen vor das Stadion zu stellen. Gestartet wird die satirische Kunstaktion „Motorsäge meets Stadionwald“ um 18 Uhr beim Beachvolleyballfeld Wörthersee Stadion Nord.

„Laute Motorsägen gegen Politwahnsinn“

Die satirische Protestaktion soll, laut Rutter, die „politische Schwachsinnigkeit“ der Kunstinstallation aufzeigen. Für ihn zeigt die Durchführung vom Stadionwald, „dass das Politsystem jeden Kontakt zum Volk verloren hat.“ Dies betont er auch in dem Video, mit welchem er den erneuten Protest in den sozialen Medien ankündigt. Dieses weist bereits mehr als 700 Aufrufe auf.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (273 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE