Zum Thema:

14.09.2019 - 15:47Mit Pyrotechnik: Un­bekannte ver­wüsteten Bus­halte­stelle10.09.2019 - 18:36Schwer verletzt: 57-Jährige stürzte beim Pilze sammeln09.09.2019 - 20:59Medi­zinischer Notfall: Rettungs­kräfte im Einsatz05.09.2019 - 07:37Jugendliche demolierten Autos und Motor­räder in Innenstadt
Leute - Kärnten
SYMBOLFOTO © Robert Telsnig

Auf einer Steinplatte:

Bei Wanderung ausgerutscht – 69-jährige verstarb

Spittal – Eine 69-jährige deutsche Staatsangehörige rutschte heute bei einer Wanderung auf den hohen Hochtristen im Gemeindegebiet von Berg im Drautal aus und konnte trotz rascher Hilfe durch den Hubschrauber-Notarzt nicht mehr gerettet werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (87 Wörter)

Eine 69-jährige deutsche Staatsangehörige unternahm am 19. August 2019 gemeinsam mit ihrem Ehegatten eine Wanderung auf den hohen Hochtristen im Gemeindegebiet von Berg im Drautal. Beim Abstieg rutschte die Frau auf einer Seehöhe von 2315m auf einer schräg verlaufenden Steinplatte aus und stürzte folglich über steiles, felsdurchsetztes Wiesengelände talwärts und kam nach ca. 70m zum Stillstand. Ihr Gatte eilte ihr sofort zu Hilfe und setzte die Rettungskette in Gang. Der Notarzt des Notarzthubschraubers „C7“ konnte nur mehr den Tod der Wanderin feststellen.

Kommentare laden
ANZEIGE