Zum Thema:

22.09.2019 - 11:36Nach Wohnungs­brand: Ka­meraden unter­stützen Niki und Lylli22.09.2019 - 10:30Völkermarkter Straße: Klein­bus über­schlug sich21.09.2019 - 21:00Sibylle Seiwald er­hielt Landes­aus­zeichnung21.09.2019 - 20:40Neues Reise­büro er­öffnet in der Waag­gasse!
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
© Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Vergessene Kerze:

Wohnungs­brand in der Kempf­straße: Berufs­feuer­wehr im Ein­satz

Klagenfurt – Am Dienstag, den 20. August 2019, um 15.41 Uhr, wurden die Kameraden der Berufsfeuerwehr Klagenfurt zu einem Einsatz in die Kempfstraße alarmiert. Grund dafür war ein Wohnungsbrand. 

 1 Minuten Lesezeit (181 Wörter) | Änderung am 20.08.2019 - 18.06 Uhr

Am Dienstag, den 20. August 2019, rückte die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zu einem Wohnungsbrand in der Kempfstraße in Klagenfurt aus. Aufgrund einer vergessenen Kerze kam es in einer Wohnung eines Klagenfurter Mehrparteienhauses zu einem Brand. Bis die Mieterin, eine 64-jährige Klagenfurterin, den Brand bemerkte, standen bereits ein Teppich und ein Staubsauger in Brand.

„Eine Person befand sich noch in der Wohnung“

Als die Kameraden beim Einsatzort eintrafen, befand sich noch eine Person in der stark verrauchten Wohnung. Die Frau wurde ins Freie gebracht. „Dort teilte sie den Kameraden mit, dass sich ein Hund in der Wohnung befinden würde“, erklärt Einsatzleiter und Bereitschaftsoffizier Wolfgang Germ gegenüber 5 Minuten. „Unter schweren Atemschutz wurde die Wohnung kontrolliert. Es wurde kein Tier in der Wohnung gefunden.“ Die Dame wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Kameraden löschten in weiterer Folge den Brand und brachten das Brandgut ins Freie. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. 16 Mann der Berufsfeuerwehr Klagenfurt standen im Einsatz. Die FF Hauptwache Klagenfurt sowie die FF St. Georgen waren in Bereitschaft.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (21 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE