Zum Thema:

22.09.2019 - 20:553:1 Niederlage für den VSV22.09.2019 - 11:01Vierbeiner suchen Lebensplatz21.09.2019 - 21:41Schwer verletzt: 77-Jährige stürzte aus Rikscha21.09.2019 - 20:22Betty Buttersky liest aus ihrem neuen Liebes­roman
Leute - Villach
© KK

Villacher Helden:

Freiwillige sorgen für strahlende Hunde­augen im Tier­heim Villach

Villach – Balu, Jago, Suki, Siga, Rocky, ... Rund 30 Hunde warten derzeit im Kärntner Tierschutzverein Villach auf ein neues Zuhause. Für sie wären die Tage wohl ziemlich langweilig, wenn nicht tagtäglich die Mitarbeiter des Tierheimes sowie zahlreiche Freiwillige für ihr Wohl sorgen würden. 

 5 Minuten Lesezeit (617 Wörter) | Änderung am 24.08.2019 - 14.33 Uhr

Zurzeit leben zirka 30 Hunde im Kärntner Tierschutzverein Villach und hoffen dort auf ein neues Zuhause. „Oft waren die Hunde nur in den Ausläufen. Ihnen fehlte die Bewegung“, erklärt uns Stephanie Knauseder vom Tierschutzverein. Um den Tieren die Wartezeit zu verkürzen, haben sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Tierheimes etwas ganz besonderes einfallen lassen. Freiwillige können jederzeit vorbeikommen, um mit den Hunden etwas zu unternehmen.

Mensch und Tier profitieren davon

Das Gassi gehen mit den Hunden ist von Montag bis Samstag von 13 bis 16.30 Uhr möglich. „Für die Hunde ist es eine Chance, um einmal aus dem Tierheim herauszukommen“, freut sich Stephanie. „Sie warten um die Mittagszeit bereits gespannt auf die Freiwilligen“, beschreibt die Tierliebhaberin. Diese kommen aus den verschiedensten Gründen zum Gassi gehen. „Vielen ist es nicht möglich selbst ein Haustier zu halten“, erklärt uns Stephanie. Grund dafür sind oftmals Tierhaarallergien oder die fehlende Zeit. Darum kümmern sie sich liebevoll um die Vierbeiner im Tierheim.

„Einige Freiwillige kommen täglich vorbei“

Zu den sogenannten Gassi-Gehern zählen, laut Stephanie, sowohl Familien, als auch Berufstätige oder  Studenten. „Einige Freiwillige kommen beinahe täglich vorbei“, freut man sich im Tierheim. Dazu zählt auch Anna. Seit stolzen acht Jahren kommt die Dame so oft wie möglich zum Tierschutzverein, um mit den Hunden spazieren zu gehen. „Ich bin auf die Aktion des Tierheimes gestoßen, als mein eigener Hund verstorben ist“, erzählt Anna im Interview mit 5 Minuten. Die Tierliebhaberin geht drei bis fünfmal die Woche mit einem der Hunde Gassi. Ihre Lieblingsstrecke ist der Wald in der Nähe des Tierschutzvereins. „Ich gehe mit den Tieren immer in die Natur.“ Rund zwei Stunden am Tag verbringt sie mit Gassi gehen. „Die Hunde geben einem so viel zurück“, betont Anna begeistert.

Wie funktioniert die Tour mit den Vierbeinern?

Um selbst einen Spaziergang mit den Hunden machen zu können, müssen eigentlich nur zwei Voraussetzungen erfüllt sein. „Die Freiwilligen müssen mindestens 18 Jahre alt sein“, erklärt uns Stephanie im Interview. Des Weiteren müssen die Gassi-Geher Mitglieder des Kärntner Tierschutzverein Villach sein. Auch ein wenig Zeit sollte mitgebracht werden: „Eine Stunde sollte schon für einen Spaziergang eingeplant werden“, betont die Tierliebhaberin. Leinen sowie anderes Zubehör werden vom Tierheim zur Verfügung gestellt. Auch Autogurte für einen artgerechten Transport stehen dort bereit. „Damit die Tiere auch zu weiteren Ausflügen mitgenommen werden können“, so die Mitarbeiterin des Tierheimes. Pro Mitglied darf ein Hund zum Gassi gehen mitgenommen werden.

Weitere Infos zu der Aktion:

Das Tierheim ist für weitere Informationen unter dem folgenden Kontakt erreichbar:

Streicheleinheiten nach dem Spaziergang

„Nach dem Gassi gehen dürfen die Hunde gerne auch noch mit Bürsten und Streicheleinheiten verwöhnt werden“, lacht Stephanie. Dabei kann es dann schon mal vorkommen, dass sich die Freiwilligen in einen der Hunde verlieben. „Es passiert öfter, dass ein Hund durch die Spazier-Aktion ein Zuhause findet“, freut sich die Mitarbeiterin des Tierschutzvereins. Für sie ist es immer wieder schön zu erleben, wie die Tiere freudestrahlend auf die Freiwilligen zulaufen. Stellvertretend für die Vierbeiner möchte das Tierheim sich daher bei den Gassi-Gehern bedanken. Ihr seid die Helden vieler einsamer Hunde.

ANZEIGE
Hendrik und die Hündin „Siga“ freuen sich schon auf den Spaziergang.

Hendrik und die Hündin „Siga“ freuen sich schon auf den Spaziergang. - © Tierheim Villach

Kennt ihr einen besonderen 5 Minuten Leser?

Auch ihr kennt einen 5 Minuten Leser oder Leserin, die wir euch unbedingt vorstellen sollten? Dann ran an die Tasten! Unsere Redaktion ist jederzeit über redaktion@5min.at oder auch über Facebook  erreichbar. Wir freuen uns darauf, euch kennenzulernen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (380 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE