Zum Thema:

03.02.2018 - 18:00Bäume stürzten auf Stromleitung13.09.2016 - 15:09Lenkerin landet mit Auto auf Gleis13.09.2016 - 10:59Auto stürzt auf Gleise: Bahnsperre
Wirtschaft - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay.com

In 50 Ländern:

Omya-Werk durch Cyber­attacke lahmgelegt

Gummern – "Nichts geht mehr" - hieß es vergangenen Sonntag beim Milliardenkonzern Omya. Das Unternehmen wurde Opfer eines Cyber-Angriffs und musste den Betrieb in allen 50 Ländern einstellen. Auch das Werk in Gummern war betroffen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (63 Wörter) | Änderung am 23.08.2019 - 08.47 Uhr

Am vergangenen Sonntag war Omya, ein international tätiger Schweizer Hersteller von Industriemineralien, aufgrund eines Cyberangriffs gezwungen, den Betrieb in allen Werken in 50 Ländern einzustellen. Von der Stilllegung war auch der Standort in Gummern bei Villach betroffen. Der Betrieb konnte zum Glück bald wieder aufgenommen werden. Das Schadensausmaß ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zu den Drahtziehern des Cyber-Angriffs laufen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (76 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE