Zum Thema:

14.09.2019 - 18:24Treffnerin Zernatto-Peschel ver­stärkt Presse­team der ÖBB06.09.2019 - 08:23Rettungs­einsatz: Bahnstrecke wird umgeleitet03.09.2019 - 15:52Schneller ans Ziel mit der neuen Bus­linie31.08.2019 - 10:54Die neue Gail­brücke steht
Wirtschaft - Kärnten
Der Klagenfurter Hauptbahnhof schaffte es unter die Top 3 der Landeshauptstädte.
Der Klagenfurter Hauptbahnhof schaffte es unter die Top 3 der Landeshauptstädte. © 5min

VCÖ-Bahntest

Kärntens Bahnhöfe sind im Test einen Zug voraus

Kärnten – Im Rahmen des VCÖ-Bahntests schaffte es der Klagenfurter Hauptbahnhof unter die ersten drei Landeshauptstadt-Bahnhöfe. Außerhalb der Landeshauptstädte wurde dem Bahnhof Spittal-Millstättersee die Goldmedaille verliehen.

 2 Minuten Lesezeit (329 Wörter) | Änderung am 23.08.2019 - 12.59 Uhr

Auf dem Podium der Top 3 Bahnhöfe des Landes steht auch der Hauptbahnhof in Klagenfurt. Der Verkehrsklubs Österreich (VCÖ) kürte zudem den Bahnhof Spittal-Millstättersee als schönsten Bahnhof außerhalb der Landeshauptstädte. Damit kommen zwei Kärntner Großbahnhöfe bei den Bahnkundinnen und -kunden ausgezeichnet an und dokumentieren die Nachhaltigkeit des Infrastrukturausbaus sowie die bereits seit über 20 Jahren laufende Bahnhofsoffensive. Insgesamt investiert die ÖBB-Infrastruktur AG jährlich mehr als zwei Milliarden Euro in Ausbau, Verbesserung und Erhalt der Bahninfrastruktur.

Kunstbahnhof Klagenfurt

Schon 2005 wurde der Klagenfurter Hauptbahnhof an die modernen Kundenbedürfnisse angepasst und mit einer völlig neuen Infrastruktur ausgestattet. Seit dem Umbau vor mittlerweile 14 Jahren, schaffte es der Klagenfurter Hauptbahnhof jedes Jahr in das Top-Ranking vom VCÖ für die Landeshauptstadt-Bahnhöfe. Besonders die ins beste Licht gerückten Fresken von Giselbert Hoke machen den Bahnhof zu einem richtigen Kunstbahnhof. Diese eindrucksvolle Kulisse wurde bislang für zahlreiche künstlerische (Groß-)Veranstaltungen genutzt.

Tauernbahn-Bahnhof Spittal-Millstättersee

Spittal-Millstättersee, am Fuße des Tauern-Massivs, verfügt über eine ganz besondere Bahnhofsinfrastruktur: Das Gebäude ist über 100 Jahre alt, denkmalgeschützt und wurde in mühevoller Arbeit an die Herausforderungen des modernen Bahnbetriebs adaptiert. Hier finden die Bahnkundinnen und -kunden in einer historisch bedeutenden Hülle einen modernen und zeitgemäßen Bahnhof, der noch barrierefrei benützbar gestaltet wurde. Die neu errichteten Bahnsteige sind allesamt mit Liften verbunden und bieten so die Grundlage für einen einfachen und modernen Personennah- und Fernverkehr.

Weiterer Ausbau

Die ÖBB ruhen sich aber nicht auf den Lorbeeren aus, sondern haben unlängst mit weiteren Bahnhofserneuerungen und –neubauten in Kärnten begonnen. So wird bis Ende des Jahres die neue S-Bahn-Haltestelle in Villach-Landskron fertig gestellt und weitere Projekte wie zum Beispiel die barrierefreie Ausgestaltung von Mallnitz vorangetrieben. Gleich 7 modernisierte Bahnhöfe und Haltestellen werden am 15. Dezember 2019 gleichzeitig mit der Elektrifizierung der Gailtalbahn eröffnet. Weitere Projekte befinden sich derzeit in Planung und warten auf ihre Realisierung (Koralmbahn und Elektrifizierung Rosentalstrecke).

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (9 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE