Zum Thema:

22.09.2019 - 11:01Vierbeiner suchen Lebensplatz20.09.2019 - 09:34Miri kümmert sich ehren­amtlich um die Tierheim-Tiere15.09.2019 - 10:09Vierbeiner suchen Kuschelplatz15.09.2019 - 10:05Vierbeiner suchen ihre Besitzer
Leute - Klagenfurt
© Tierheim Garten Eden

Bei Hundeklappe abgegeben:

Wer hat dem kleinen Hünd­chen so etwas angetan?

Klagenfurt – In der Nacht vom 26. August auf den 27. August 2019 wurde der kleine Rüde von der Leiterin des Tierheims Garten Eden in der Tierklappe gefunden. Schnell musste festgestellt werden, dass der Hund blutig sowie dessen Schwanz abgetrennt war. Das tapfere Hündchen ist nun auf der Suche nach einem neuen, ruhigen Zuhause.

 1 Minuten Lesezeit (163 Wörter)

Als der kleine Hund gefunden wurde, war der erste Anblick kein schöner: „Der kleine Rüde war voller Blut und es stellte sich heraus, dass sein Schwanz bis zum Knochen durchtrennt wurde“, heißt es auf der Facebook-Seite des Tierheims Garten Eden. Der verletzte Hund war in einem so schlechten Zustand, dass der Schwanz bis zur Hälfte amputiert werden musste. Was genau der Grund für diese Verletzung war und Informationen zum Besitzer sind nicht bekannt.

Rüde braucht Pflege und Aufmerksamkeit

Der zirka sechs Jahre alte Hund sieht nicht sehr gut und ist zudem sehr ängstlich, kommt aber laut Mitarbeitern des Tierheims „zurecht“. Umso mehr Pflege durch das Personal benötigt er derzeit. In weiterer Folge wird nun auch ein ruhiger Platz für die Zukunft gesucht. „Wir hoffen, dass sich bald jemand meldet und den kleinen bei sich aufnimmt“, so die Mitarbeiter des Tierheims Garten Eden.

Tierheim Garten Eden

Adresse: Auenweg 102, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefonnummer: 0660/2788212
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (170 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE