Zum Thema:

16.09.2019 - 10:44Weil Männer keine Damen­taschen tragen16.09.2019 - 07:3785 km/h zu schnell: Polizei schnappt zwei Raser15.09.2019 - 19:51Sirenenalarm: Box in Abfall­bewirtschaftungs­anlage in Flammen15.09.2019 - 17:55Voller Erfolg: Das war die 86. Herbst­messe in Klagenfurt
Leute - Klagenfurt
Landespolizeidirektor-Stv. Hofrat Markus Plazer mit Innenminister Wolfgang Peschorn
Landespolizeidirektor-Stv. Hofrat Markus Plazer mit Innenminister Wolfgang Peschorn © Landespolizeidirektion Kärnten

Wolfgang Peschorn zu Gast in Kärnten

Innenminister be­suchte erst­malig die Kärn­tner Exekutive

Klagenfurt – Am Mittwoch, den 4. September 2019, besuchte Innenminister Wolfgang Peschorn erstmalig die Kärntner Exekutive. In den Räumlichkeiten der Landespolizeidirektion traf er auf Spitzenführungskräfte, allen voran Landespolizeidirektor-Stellvertreter Markus Plazer. Im Anschluss stand noch ein Besuch der Polizeiinspektion Klagenfurt-Landhaushof auf dem Programm.

 1 Minuten Lesezeit (178 Wörter)

Nach dem offiziellen Empfang durch Landespolizeidirektor-Stellvertreter Markus Plazer unterhielt sich Innenminister Wolfgang Peschorn ausführlich mit den Spitzenführungskräften der Kärntner Exekutive. Neben einem persönlichen Kennenlernen ging es vorrangig um aktuelle und zukünftige Herausforderungen für die Polizei. „Mir ist der direkte Kontakt zu den Polizistinnen und Polizisten wichtig. Dabei geht es mir nicht darum, möglichst viele Hände zu schütteln. Mein Anspruch ist es, mir ein realistisches Bild der Lage zu machen, auch wenn das manchmal heißt, Probleme im Arbeitsalltag anzusprechen und gemeinsam Lösungen zu diskutieren“, so der Innenminister.

Innenminister besuchte Klagenfurter Polizeiinspektion

Nach seinem Aufenthalt in der Landespolizeidirektion besuchte der Innenminister die Polizeiinspektion Klagenfurt-Landhaushof, wo er vom Inspektionskommandant Chefinspektor Helmut Hofmeister empfangen wurde. In persönlichen Gesprächen mit den Mitarbeitern der Dienststelle sprach Perschorn über den dienstlichen Alltag und die teils speziellen Aufgaben, welche eine Inspektion im Zentrum einer Landeshauptstadt mit sich bringt. Der Innenminister nahm sich zudem auch die Zeit für ein paar private Worte mit den Kolleginnen und Kollegen.

Kommentare laden
ANZEIGE