Zum Thema:

22.09.2019 - 20:553:1 Niederlage für den VSV21.09.2019 - 21:41Schwer verletzt: 77-Jährige stürzte aus Rikscha21.09.2019 - 20:22Betty Buttersky liest aus ihrem neuen Liebes­roman21.09.2019 - 17:57Diebe stahlen Gerät­schaften um mehrere tausend Euro
Wirtschaft - Villach
Die AutoFrey-Geschäftsführer Josef Roider (links) und Wolfgang Kendlbacher freuen sich über
das 120-jährige Firmenjubiläum.
Die AutoFrey-Geschäftsführer Josef Roider (links) und Wolfgang Kendlbacher freuen sich über das 120-jährige Firmenjubiläum. © AutoFrey

Komm zum Tag der offenen Tür

AutoFrey feiert 120-jähriges Firmenjubiläum

Villach/Salzburg – Das Traditionsunternehmen AutoFrey feiert sein 120-jähriges Bestehen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1899 als Fahrradwerkstätte in der Salzburger Gstättengasse. Heute zählt AutoFrey mit Standorten in Salzburg, Hallwang, St. Veit im Pongau und Villach zu den größten Autohandelsgruppen in Österreich.

 2 Minuten Lesezeit (283 Wörter)

AutoFrey beschäftigt 230 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und verkauft jährlich rund 3.500 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge. Anlässlich des Jubiläums veranstaltet AutoFrey am 13. und 14. September Tage der offenen Tür an allen Standorten. Natürlich wird auch fürs leibliche Wohl gesorgt.

Neues BMW Modell

AutoFrey präsentiert an den Jubiläumstagen die gesamte Fahrzeugpalette der Marken BMW, MINI, Jaguar und Land Rover. „Als besonderes Highlight freut es uns, dass wir endlich den langersehnten neuen BMW 1er unseren Kunden zeigen können“, erklärt AutoFrey Geschäftsführer Josef Roider. Ebenfalls im Angebot: Das neue MINI-Sondermodell „120 Jahre AutoFrey edition“, das derzeit zu besonders attraktiven Konditionen erhältlich ist. Und auch vom neuen Range Rover Evoque und dem Jaguar E-PACE sind attraktive Aktionsmodelle verfügbar.

Jubiläumsfeier 120 Jahre AutoFrey

Freitag, 13. September, 9 bis 18.00 Uhr
Samstag, 14. September, 9 bis 15.00 Uhr

Wo: Auenweg 39, 9500 Villach

Es begann als Fahrradwerkstätte

Wilhelm Frey gründete im Jahr 1899 in der Salzburger Gstättengasse eine Fahrradwerkstätte. Damit legte er den Grundstein für die heute erfolgreiche Autohandelsgruppe AutoFrey mit 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Standorten in Salzburg, Hallwang, St. Veit und Villach. 1911 übersiedelte man in die Maxglaner Hauptstraße. 1937 wurde der Betrieb an Rudolf Frey (geboren 1904) weitergegeben. Eine neue Werkstätte wurde 1955 in Schallmoos eröffnet. Damals beschäftigte sich das Unternehmen bereits mit dem Vertrieb und der Reparatur von Fahrzeugen der Marken Hanomag, Henschel, Peugeot und Tempo. Seit November 2015 befindet sich das Unternehmen im Besitz der Pappas Holding. Der Markenauftritt und die Eigenständigkeit von AutoFrey blieben erhalten. Die Werte als traditionell geführtes Familienunternehmen und die Verantwortung als wichtiger Arbeitgeber sind weiterhin fixer Bestandteil der Firmenphilosophie. Die Geschäftsführer von AutoFrey sind Josef Roider und Wolfgang Kendlbacher.

Kommentare laden
ANZEIGE