fbpx

Zum Thema:

03.08.2020 - 20:19Stromkabel durchschnitten: 30-Jähriger erleidet Stromschlag03.08.2020 - 19:00Verletzt: Ar­beiter (21) ge­riet in Strom­kreis01.08.2020 - 20:25Auf Flow Trail: Mountain­biker (14) stürzte kopfüber zu Boden31.07.2020 - 16:41Mountainbiker (31) auf Flow Trail gestürzt: Schwer verletzt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Durch einen Fehltritt

Landwirt stürzte fast drei Meter in die Tiefe

Reichenfels – Heute am Nachmittag war der Landwirt mit Stallarbeiten beschäftigt, als er einen unachtsamen Schritt tat und durch die Futterluke stürzte.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (70 Wörter)

Am 13. September um 13.45 Uhr, war ein 64-jähriger Landwirt im Stallgebäude seines Anwesens in Reichenfels damit beschäftigt, Futter durch eine Futterluke in den darunter liegenden Stall zu werfen. Er trat offenbar etwas daneben und stürzte durch die Luke ca. 2,7 Meter in die Tiefe, im Bereich eines Futtertroges zum Liegen kam. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber C11 ins UKH Klagenfurt am Wörthersee gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE