fbpx

Zum Thema:

11.12.2019 - 19:15Mann entblößt sich vor 10-Jähriger: Polizei bittet um Hinweise09.12.2019 - 15:57Cafe-Bar 16er lädt zur Spenden­aktion für Bedürftige05.12.2019 - 07:36Fahrzeug­brand: Bus­chauffeur reagierte sofort und ver­suchte zu löschen02.12.2019 - 21:37Glyphosat-Verbot beschlossene Sache
Leute - Villach
Die Malkinder pflanzten einen Ginkgobaum im Kurpark.
Die Malkinder pflanzten einen Ginkgobaum im Kurpark. © KK/Sobe

Baumaktion:

Für noch mehr Grün: Kinder­mal­schule pflanzte Ginkgo­baum

Velden – Unter Federführung von Hildegard Griesser und Gerda Madl-Kren hat sich die Kärntner Kindermalschule Velden mit ihrem diesjährigen landesweiten Themenprojekt dem Klimawandel und dem Erhalt des Waldes verschrieben und mit der „Baumaktion“ am vergangenen Wochenende für noch mehr Grün im Kurpark gesorgt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (119 Wörter)

Die Bleder Malschulfreunde haben bereits einen Urweltmammutbaum gepflanzt und nun setzt die Veldener Kärntner Kindermalschule diese „lebendige“ Idee fort. Bei Sonnenschein und blauem Himmel wurde im Beisein von Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk und Kulturreferent Dietmar Piskernik ein von der Marktgemeinde Velden gesponserter Ginkgobaum gepflanzt. Auch Bürgermeister Janes Fajfar aus Veldens Partnerstadt Bled sowie Bürgermeister Boris Preschern aus Malborghetto sowie LAbg. Stefan Sandrieser als Landesvertreter waren mit dabei.

Hängen bald Kunstwerke der Malkinder im Stadion?

„Im Rahmen von ‚For Forest‘ sind alle Malkinder der Kärntner Kindermalschule eingeladen, ihre Baum-Ideen aufs Bild zu bringen. Diese werden dann im Wörthersee-Stadion ausgestellt und können dann auch besichtigt werden“, so Hildegard Griesser und Gerda Madl-Krenn stolz.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE