Zum Thema:

12.10.2019 - 19:01Kletterunfall: 36-Jähriger stürzte vier Meter in die Tiefe08.10.2019 - 12:38Tragisch: Arbeiter starb noch am Unfallort07.10.2019 - 15:58Von Kastenwagen angefahren: 91-Jährige starb an Folgen des Unfalls07.10.2019 - 12:31„Muss mein Sternenkind nackt begraben werden?“
Aktuell - Kärnten
© fotolia

Ehefrau fand den Toten Stunden später

Pensionist stürzte in Keller­schacht und ertrank

Hörzendorf – Heute Abend kam es zu einem tragischen Unfall. Ein 77-jähriger Pensionist stürzte beim Wasser abpumpen in einen 1,20 Meter tiefen Schacht und ertrank. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (58 Wörter) | Änderung am 17.09.2019 - 22.50 Uhr

Zwischen 17 und 18 Uhr wollte ein 77-jähriger Pensionist heute, 17. September im Keller seines Eigenheimes in der Gemeinde Hörzendorf aus einem 1,20 Meter tiefen Schacht, dass sich darin befindliche Wasser abpumpen. Dabei stürzte er aus unbekannter Ursache in den Schacht, konnte sich nicht befreien und ertrank. Er wurde gegen 20 Uhr von seiner nach Hause kommenden Gattin tot aufgefunden.

Kommentare laden
ANZEIGE