Zum Thema:

03.12.2019 - 10:15Jeden Samstag gibt das Rote Kreuz Lebensmittel aus – Hilf mit!21.11.2019 - 11:55Möchtest auch du Menschen in schwierigen Situationen helfen?19.11.2019 - 11:25Rotes Kreuz: Jugend­gruppe setzt sich für Zivil­courage ein18.11.2019 - 16:28Rotes Kreuz: Medizi­nische Anlauf­stellen einge­richtet
Leute - Kärnten
Landesreisebeauftragte Ehrengard Kraze mit dem baldigen Geburtstagskind Hertha Mahr und dem Bezirksreisebeauftragten für Spittal Fritz Linko.
Landesreisebeauftragte Ehrengard Kraze mit dem baldigen Geburtstagskind Hertha Mahr und dem Bezirksreisebeauftragten für Spittal Fritz Linko. © Rotes Kreuz

Betreutes Reisen vom Roten Kreuz macht es möglich:

Sie feiert ihren 100. Geburtstag beim Reisen

Kärnten – Seit mehr als zehn Jahren bietet das Rote Kreuz in Kärnten den Service des „Betreuten Reisens“ für Menschen an, die alleine nicht mehr in den Urlaub fahren können. Fast genauso lange ist Hertha Mahr bereits Stammkundin des Roten Kreuzes. 28 Reisen hat sie mitgemacht und auch jetzt ist sie gerade mit dem Rotkreuz-Team in Kroatien unterwegs.

 1 Minuten Lesezeit (188 Wörter) | Änderung am 21.09.2019 - 09.46 Uhr

Seit 2010 feiert sie ihre Geburtstage auf einer Reise mit dem Roten Kreuz. Am Sonntag, dem 22.September 2019, hat Hertha Mahr ihren 100. Geburtstag. Diesen besonderen Geburtstag feiert sie in Selce. Die Reise nach Kroatien ist die dritte Reise dieses Jahr für die rüstige 99-jährige Pensionistin. Hertha Mahr meistert ihren Alltag noch immer weitgehend alleine, sie geht einkaufen, kocht für sich und braucht nur wenig Hilfe. Sie war immer sehr sportbegeistert, hat den Großglockner bestiegen und „ich lese noch immer gerne, wenn es meine Augen zulassen“, sagt die Seniorin.

„Es ist immer alles wunderbar“

Mit dem Betreuten Reisen vom Roten Kreuz ist es ihr heute noch möglich, in Urlaub zu fahren, denn alleine würde sie sich das nicht mehr getrauen. Beim Roten Kreuz fühlt sie sich auf ihren Urlaubsreisen sicher aufgehoben: „Ehrengard Kraze vom Roten Kreuz kümmert sich auf den Reisen immer sehr liebevoll um mich. Es ist immer alles wunderbar!“, freut sich Frau Mahr schon heute auf die Reisen im nächsten Jahr. Denn so lange es ihre Gesundheit zulässt, möchte sie weiter mit dem Roten Kreuz unterwegs sein.

Kommentare laden
ANZEIGE