Zum Thema:

13.10.2019 - 19:45Schwer verletzt: Zwei Moped­lenker frontal zusammen ge­stoßen12.10.2019 - 20:07Auf Einsatzfahrt: Polizist wurde bei Kollision schwer verletzt11.10.2019 - 17:2419-Jähriger PKW-Lenker kollidierte mit Radfahrer09.10.2019 - 19:00Zwei Verletzte: Hust- und Nies­anfall ver­ursachte Verkehrs­unfall
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Drei Personen verletzt

Nach Unfall weiter­gefahren: Fahrer­flüchtiger stellte sich

Ferlach – Am 26. September kam es auf der Seeberg Bundesstraße im Ortsgebiet von Seeberg zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Lenker kam auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen das Auto eines 21-Jährigen. Danach fuhr der Unbekannte weiter. Heute meldete sich der Fahrerflüchtige freiwillig bei der Polizeiinspektion Ferlach. 

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter)

Wie berichtet, geriet am Morgen des 26. Septembers, ein unbekannte PKW Lenker auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen das Fahrzeug eines 21-jährigen Völkermarkters. Der Unbekannte fuhr einfach weiter. Der 21-Jährige und zwei weitere Insassen erlitten durch den Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Eine Suchaktion unter Beteiligung mehrerer Polizeistreifen mit Diensthund und des Polizeihubschraubers wurde durchgeführt. Nun begab sich der gesuchte Zulassungsbesitzer und Unfalllenker des Pkw freiwillig zur Polizeiinspektion Ferlach.

Vermutlich am Steuer eingeschlafen

Bei dem Unfalllenker handelt es sich um einen 32-jährigen Mann aus dem Rosental. Er gab an, dass er vermutlich am Steuer eingeschlafen sei und sich an nichts Weiteres erinnern könne. Er selbst verspüre leichte Schmerzen an der Nase. Er sei alleine im Fahrzeug und nicht alkoholisiert gewesen. Der 32-Jährige wird angezeigt.

Kommentare laden
ANZEIGE