Zum Thema:

15.10.2019 - 09:12Ohne Licht und Klingel: Rück­sichts­lose Rad­fahrer?15.10.2019 - 07:37Rad­fahrer von PKW erfasst und durch die Luft geschleudert08.10.2019 - 12:38Tragisch: Arbeiter starb noch am Unfallort07.10.2019 - 15:58Von Kastenwagen angefahren: 91-Jährige starb an Folgen des Unfalls
Aktuell - Kärnten
© pixabay

Obduktion wurde angeordnet

Rad­fahrer tot auf Straße gefunden: Todes­ursache unklar

Trebesnig – Heute Nachmittag zeigten Verkehrsteilnehmer an, dass ein bewusstloser Mann seitlich, mit dem Fahrrad zwischen den Beinen, auf der lag. Bei dem 62-Jährigen konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Zur Klärung der genauen Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (87 Wörter)

Am 27. September, gegen 15.30 Uhr, zeigten Verkehrsteilnehmer an, dass eine bewusstlose Person seitlich – mit dem Fahrrad zwischen den Beinen – auf der B99 zwischen Gmünd und Trebesing liegen soll. Trotz Reanimationsmaßnahmen konnte bei dem 62-jährigen Mann aus Spittal an der Drau nur noch der Tod festgestellt werden.

Fremdverschulden bislang ausgeschlossen

Die Ermittlungen (Spuren und Zeugen) sowie die Totenbeschau ergaben keine Hinweise auf Fremdverschulden. Die genaue Todesursache, eventuell ein Sturz nach einem gesundheitlichen Problem, wird erst bei der sanitätspolizeilichen Obduktion am 30. September festgestellt werden.

Kommentare laden
ANZEIGE