Zum Thema:

18.09.2019 - 08:57Lind ob Velden feierte tradi­tionelles Ernte­dank­fest18.10.2018 - 07:49Villach feiert stimmungs­volles Erntedank­fest06.10.2018 - 18:06Erntedank am Benediktinermarkt27.09.2018 - 19:18St. Egyden feierte Erntedankfest
Leute - Villach
© KK

Am Samstag

Erntedankfest in der Villacher Innenstadt

Villach – Unter dem Motto „Heimat schmecken – Heimat lieben – Heimat leben“ lädt Stadträtin Katharina Spanring gemeinsam mit den ÖVP Frauen Villach zum Erntedankfest in die Innenstadt rund um die Stadtpfarrkirche St. Jakob ein, um die Vielfalt der heimischen Landwirtschaft zu entdecken.

 2 Minuten Lesezeit (292 Wörter)

Momentan werden viele Erntedankfeste im ländlichen Raum gefeiert. „Mittlerweile wird bereits zum vierten Mal in der Villacher Innenstadt Danke gesagt für die eingebrachte Ernte. Danke, dass wir in Kärnten so qualitativ produzieren können. Danke, dass wir täglich so viele hochwertige Nahrungsmittel auf unserem Tisch haben“, so Stadträtin Katharina Spanring.

Programm

  • Festmesse im Freien mit anschließender Segnung der Erntewägen unter Mitwirkung der Jagdhornbläsergruppe Alpenklang Dobratsch
  • Tänzerische brauchtümliche Darbietungen
  • Musikalische Umrahmung
  • Regionale Kostproben der Landwirte und Süßes aus der  heimischen Backstube der ÖVP Frauen

„Brauchtum und Danksagung sollen nicht nur leere Worte sein“

„Wir als ÖVP Frauen unterstützen gute Lebensmittel, faire Produktionsbedingungen, faire Bezahlung und ursprüngliches Lebensmittelhandwerk und wollen dies dementsprechend auch nach unseren Möglichkeiten transportieren! Brauchtum und Danksagung sollten nicht nur leere Worte sein sondern in den Köpfen von uns allen auch präsent sein“ so Stadträtin Katharina Spanring.

Erntedankfest

Wann: Samstag, 5. Oktober ab 9 Uhr

Wo: Stadtpfarrkirche St. Jakob

 

Das Erntedankfest soll an den Ertrag in Landwirtschaft und Gärten erinnern und auch daran, dass es nicht allein in der Hand des Menschen liegt, über ausreichend Nahrung zu verfü​gen. „Jeder Konsument hat es selbst in der Hand wo er sein Fleisch, seine Eier und seine Milch kauft. In Zeiten des Klimaschutzes sollte sich jedoch jeder vor Augen führen dass weite Transportwege für unsere Umwelt nicht förderlich sind. Unsere Bauern und Landwirte bemühen sich qualitativ hochwertig zu produzieren und das sollte auch nach Möglichkeit jeder von uns unterstützen und beim heimischen Nachbarn oder beim Wochenmarkt einkaufen“ unterstützt Stadtrat Christian Pober die Veranstaltung.

Kommentare laden
ANZEIGE