Zum Thema:

15.10.2019 - 19:46Forstunfall: Laufende Kettensäge durchschlug Schutzhelm07.10.2019 - 17:06Forstunfall: Arbeiter erlitt offenen Unter­schenkelbruch18.09.2019 - 14:42Von Baum­stamm in Gesicht getroffen: Arbeiter schwer verletzt13.09.2019 - 07:44Junge Forst­arbeiter bei tragischen Unfall verstorben
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Fichte traf 49-Jährigen mit voller Wucht

Von Baum eingeklemmt: Mann bei Forstunfall schwer verletzt

St.Stefan – Ein 49-jähriger Mann aus Hohenthurn war heute mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt. Beim Fällen einer Fichte fiel diese auf einen daneben stehenden Baum, federte zurück und traf den Mann mit voller Wucht. Er wurde dabei schwer verletzt und von dem Baum eingeklemmt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (96 Wörter)

Am 12. Oktober war ein 49-jähriger Forstarbeiter aus Hohenthurn im Kesselwaldgraben zwischen Poludnig und Starhand als Angestellter eines Holzschlägerungsunternehmens, mit dem Fällen einer Fichte beschäftigt. Die Fichte fiel auf einen danebenstehenden Baum, federte zurück und traf ihn mit voller Wucht.

Forstarbeiter schwer verletzt

Dadurch erlitt der Mann schwere Verletzungen und wurde vom Baum eingeklemmt. Die Bergung des Verunfallten wurde durch die Bergrettung Hermagor (8 Mann), der FF Hermagor, Möderndorf und St. Stefan (insgesamt 50 Mann) durchgeführt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Mann mit der Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach eingeliefert.

Kommentare laden
ANZEIGE