Zum Thema:

16.11.2019 - 21:03Gewalt ist all­gegen­wärtig: 5.000 Miss­handlungen in 20 Jahren16.11.2019 - 18:46Christkindlmarkt am Neuen Platz feierlich eröffnet16.11.2019 - 12:24Massive Regenfälle führten zu Überschwemmung16.11.2019 - 09:31Floriani­jünger feierlich geehrt
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC Betriebs GmbH

Für mehr Eiszeit:

EC KAC ver­leiht Ver­teidiger zum Dorn­birner EC

Klagenfurt – Der EC KAC und der Dornbirner EC einigten sich heute, am 20. Oktober 2019, auf ein Leihabkommen betreffend Ramón Schnetzer. Der Verteidiger wird bis auf Weiteres für die Vorarlberger auflaufen, um größere Spielanteile in der Erste Bank Eishockey Liga zu erhalten.

 2 Minuten Lesezeit (309 Wörter) | Änderung am 20.10.2019 - 14.41 Uhr

Der EC-KAC und der Liga-Konkurrent Dornbirner EC haben sich am Sonntag, den 20. Oktober 2019, auf eine Vereinbarung betreffend einer Leihe von Abwehrspieler Ramón Schnetzer geeinigt. Der gebürtige Vorarlberger war im Sommer 2016 als Nachwuchsspieler nach Klagenfurt gewechselt, über das Farmteam in der Alps Hockey League schaffte er in der Folge den Sprung in den Profikader der Rotjacken und schließlich auch in das österreichische A-Nationalteam (bislang sieben Länderspiele).

Um zu den angestrebten Spielanteilen zu gelangen

In der laufenden Saison hatte es der Abwehrspieler schwer, sich nachhaltig im Aufgebot der Kampfmannschaft festzusetzen, zwar stand er in zehn der bislang 16 Bewerbsspiele im Lineup, dabei kam er allerdings nur auf eine Time-on-Ice von knapp 29 Minuten. Um einer Stagnation in der Entwicklung des Spielers entgegenzuwirken, entschieden sich Management und Trainerstab des EC-KAC nun, Ramón Schnetzer die Möglichkeit zu bieten, bei einem anderen Klub der Erste Bank Eishockey Liga zu den angestrebten Spielanteilen zu gelangen. Zu diesem Zwecke schloss der Klub ein Leihabkommen mit dem Dornbirner EC, für den der Verteidiger zukünftig bis auf Weiteres auflaufen wird.

Pilloni: „Wir erachten es als Win-Win-Situation“

„Der Dornbirner EC hat sich bereits mehrfach um seine Dienste bemüht und wir denken, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, diese Vereinbarung zu schließen: Wir erachten es als Win-Win-Situation, von der neben den Bulldogs und unserem Verein vor allem auch der Spieler selbst sehr profitieren kann und wird. […] Das Leihabkommen [ist] so gestaltet, dass er, sollte sich die personelle Situation bei uns ändern, jederzeit zurück zum EC-KAC beordert werden kann“, erklärt General Manager Oliver Pilloni die Motivlage hinter diesem Transfer.

Für den EC-KAC bestritt Ramón Schnetzer bislang insgesamt 186 Einsätze: 102 in der Erste Bank Eishockey Liga, sechs in der Champions Hockey League und 78 in der Alps Hockey League. Sein Vertrag beim Klub läuft bis zum Ende der aktuellen Saison 2019/20.

Kommentare laden
ANZEIGE