Zum Thema:

21.11.2019 - 19:45Die „Adler“ sind heiß auf eine Revanche!21.11.2019 - 19:03Aktuelle Ver­kehrs­behin­derungen in Villach21.11.2019 - 17:51Dachstuhl­brand: Feuer­wehr­einsatz bei Mössler21.11.2019 - 16:38Die Drau­stadt leuchtet bald orange!
Aktuell - Villach
Eilmeldung
© Leser

Schwerer Atemschutz:

Feuer­wehr im Einsatz: Rauch drang aus Fenster einer Wohn­anlage

Villach – Aktuell sind mehrere Feuerwehren zu einem Einsatz in Villach/Vassach gerufen worden. Laut ersten Informationen ist im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses starker Rauch sichtbar. Dieser dürfte aus deiner Wohnung im 2. Stock kommen.

 1 Minuten Lesezeit (204 Wörter) | Änderung am 25.10.2019 - 12.33 Uhr

UPDATE durch die HFW Villach

Kurz nach 10 Uhr meldeten mehrere Anrufer über den Feuerwehrnotruf eine starke Rauchentwicklung aus den Fenstern einer Wohnung eines Mehrparteienhauses im Stadtteil Lind. Mehrere Rauchmelder sollen zu hören sein. Unverzüglich wurde Alarmstufe 2 für die Hauptfeuerwache Villach und die Freiwillige Feuerwehr Vassach ausgelöst. Beim Eintreffen unseres Löschzuges konnte bereits Rauch wahrgenommen werden. Da es unklar war, ob sich noch Personen in der betroffenen Wohnung aufhielten wurde die Wohnungstür gewaltsam mittels hydraulischen Türöffner geöffnet. Sofort erkundete ein Atemschutztrupp der Hauptfeuerwache die Wohnung im 2.OG. Nach kurzer Zeit konnte der Schwelbrand eines Holzbretts in der Küche lokalisiert und abgelöscht werden, so HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Zur Zeit des Brandausbruches befand sich glücklicherweise kein Mieter in der Wohnung; Es wurden keine Personen verletzt. Mittels Hochleistungslüfter wurde die Wohnung rauchfrei geblasen und das Brandgut aus der Wohnung entfernt. Rund eine Stunde lang stand die Hauptfeuerwache gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Vassach, der Polizei und dem Roten Kreuz im Einsatz.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE