Zum Thema:

03.11.2019 - 18:43„Real Talk“ – Villacher Fotograf startet jetzt auch auf Youtube durch17.09.2019 - 08:56Künstler holt Tiere des Gnaden­hofs auf den roten Teppich23.08.2019 - 19:49Jetzt abstimmen: Kärntner Fotograf für PR Bild Award nominiert26.06.2019 - 10:33Nominiert: Hannes Pacheiner unter den „Top 5“ in Österreich
Leute - Kärnten
© Michael Stabentheiner

Online-Voting verhalf zum Sieg:

PR Bild Award: Kärntner Fotograf räumt ersten Platz ab

Kärnten – Mit seinem ungewöhnlichen Motiv einer Stockente, die halb im Wasser zu sehen ist, konnte der Fotograf Michael Stabentheiner den Sieg nach Kärnten holen. Mit gleich zwei Bildern war der Kärntner bei dem PR-Bild Award mit dabei - eines zeigte den Faaker See, das Gewinnerbild den Wörthersee.

 2 Minuten Lesezeit (264 Wörter) | Änderung am 25.10.2019 - 13.48 Uhr

Der Preis für herausragende PR-Fotografien von Unternehmen, Organisationen und Agenturen wurde am Donnerstagabend bereits zum 14. Mal verliehen. Die Bilder von Fotograf Michael Stabentheiner mit versprühen echt Lebensfreude. Das fand wohl auch die Jury, denn sein Bild räumte den ersten Platz ab. Und wurde zusätzlich in der Kategorie „Social-Media-Foto“ mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Damit ging die Kärnten Werbung Marketing und Innovationsmanagement aus dem Wettbewerb als Österreich-Sieger hervor.

Eine Ehre für den Künstler

„Es ist natürlich eine Ehre bei einem internationalen Preis in dieser Größenordnung nominiert worden zu sein, noch spezieller ist es, dass es zwei Bilder in den Kategorien „Reisen“ und „Social Media“ unter die besten Aufnahmen gewählt wurden„, schwärmt Stabentheiner im 5 Minuten-Interview im August. Mittels Online-Voting konnte unter den nominierten Favoritenbildern abgestimmt werden.

Selbstauslöser führte zum Erfolg

Das Gewinnerfoto zeigt eine Stockente im Wörthersee halb im Wasser, halb an der Luft und trägt den Titel „Wasser in Bewegung“. Der Hintergrund zu dieser Szene: Stabentheiner wollte die Naturbelassenheit der Kärntner Seen festhalten und die Fische und Enten möglichst wenig stören. Deswegen ist das Bild mittels Fernauslöser geschossen worden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (178 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (43 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE