Zum Thema:

17.11.2019 - 20:142:3 – Sieg für VSV in Wien16.11.2019 - 15:20Bjorkstrand-Comeback in Wien: VSV will gegen die Capitals punkten!16.11.2019 - 14:478:3 – Rotjacken stürmen auf Platz 203.11.2019 - 19:44Derby Duell: VSV geht mit 3:1 als Sieger vom Eis
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC/Jannach

Wer geht als Sieger vom Eis?

KAC fiebert Derby Duell in Villach entgegen

Klagenfurt/Villach – Im letzten Spiel vor dem ersten International Break der Saison wartet am Sonntagabend das Kärntner Derby in der Draustadt auf die Rotjacken.

 3 Minuten Lesezeit (364 Wörter) | Änderung am 02.11.2019 - 15.27 Uhr

In seinem 15. Saisonspiel in der Erste Bank Eishockey Liga tritt der EC-KAC am Sonntagabend (Spielbeginn: 17.30 Uhr) auswärts beim EC VSV an. Tickets für den Auswärtssektor in der Stadthalle Villach sind bereits seit der Vorwoche restlos ausverkauft, auch Sitzplatz-Karten sind seit Tagen vergriffen. Wenige Stehplatz-Karten sind noch zu haben.

Positive Derby Bilanz für KAC

Der EC-KAC nimmt das zweite Saisonderby von Tabellenplatz zwei aus in Angriff, auf diese Position kehrten die Klagenfurter nach dem freitägigen 5:1-Heimerfolg gegen den Dornbirner EC (bei gleichzeitiger Wien-Niederlage in Linz) zurück. Die Rotjacken haben sieben ihrer letzten acht Ligaspiele gewonnen, darunter auch das erste Duell mit dem EC VSV auf eigenem Eis (1:0). Überhaupt liest sich die Derby-Bilanz der jüngeren Vergangenheit aus KAC-Sicht recht positiv: Zehn der letzten elf Lokalduelle gingen an Klagenfurt, Rot-Weiß siegte auch in sechs der letzten acht Begegnungen auf Villacher Eis.

Vorläufiges Lineup

Beim EC-KAC fehlen unverändert die Langzeitverletzten Marcel Witting und Niki Kraus, alle übrigen Kaderspieler stehen für das Derby zur Verfügung. Das gilt auch für Stürmer Thomas Koch, der nach einem Bandencheck im Spiel am Freitag noch während der Partie genäht werden musste, dann jedoch weiterspielte und auch für das Duell mit Villach grünes Licht gab. Auf das exakte Lineup im Auswärtsspiel beim EC VSV wird sich der Trainerstab erst nach der AHL-Begegnung am Samstagabend (mit Lukas Haudum und Marco Richter) festlegen, ebenso auf den Starting Goalie für Sonntag.

„Wir wollen diese Begegnung für uns entscheiden“

„Das letzte Spiel vor dem International Break ist ein sehr wichtiges für uns, wir werden es uns hart erarbeiten müssen, danach ein paar Tage frei zu bekommen. Ein Kärntner Derby ist immer eine besondere Partie, für uns ist es wichtig, dass wir uns in der Tabelle vorne festsetzen, dementsprechend wollen wir diese Begegnung auch für uns entscheiden. Wir werden alles dafür geben, dass wir unser Spiel, unser System von Beginn weg durchziehen können. Villach ist ein gutes Team und sehr heimstark, wird an diesem Abend alles in die Waagschale werfen, dieser Herausforderung stellen wir uns gerne“, so KAC Stürmer Manuel Ganahl.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE