Zum Thema:

20.11.2019 - 11:432-jähriger Luis aus Mallnitz ausgeflogen13.11.2019 - 14:57Happy End bei Suchaktion: Martin Bachler unversehrt gefunden13.11.2019 - 07:10Suchaktion: 76-Jähriger vermisst!11.11.2019 - 07:49Vermisst: Wer hat Martin gesehen?
Aktuell - Klagenfurt
© fotolia

Hundeführer fand Leiche

Suchaktion nahm tragisches Ende: 83-Jähriger tot aufgefunden

Viktring – Am frühen Nachmittag kreiste heute, 4. November, ein Polizeihubschrauber über Viktring - gesucht wurde ein 83-jähriger Mann. Auch die Samariterbund Rettungshundestaffel war im Einsatz. Gegen 14.15 Uhr konnte die abgängige Person von einem Polizeidiensthundeführer leider nur mehr tot aufgefunden werden.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 04.11.2019 - 20.21 Uhr

Seit Samstag war ein 83-jähriger Mann aus Viktring aus seinem Wohnhaus abgängig. Heute Nachmittag wurde eine großräumige Suchaktion angelegt. Daran beteiligt war auch die Samariterbund Rettungshundestaffel mit insgesamt 10 HundeführerInnen, 11 Einsatzhunden (davon 4 Personenspürhunde), 3 Einsatzhelferinnen, einem KIT Team und einem Rettungswagen mit zwei RettungssanitäterInnen. Auch Polizeibeamte mit Diensthundeführern und ein FLIR Hubschrauber waren im Einsatz.

Vermisster wurde tot gefunden

„Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung begann das Absuchen der Wege, Flüsse und Teiche im Ortszentrum und Umgebung von Viktring“, schildert die Rettungshundestaffel in den sozialen Medien. Leider konnte der Abgängige gegen 14.15 Uhr nur noch tot von einem Polizeidiensthundeführer aufgefunden werden. „Unser Mitgefühl gehört den Angehörigen“, so die Einsatzkräfte.

Kommentare laden
ANZEIGE