Zum Thema:

20.11.2019 - 19:32Diebe sperrten Wachhund in den Keller und „be­dienten“ sich im Haus17.11.2019 - 19:28Vierbeiner suchen Lebensplatz10.11.2019 - 10:37Vierbeiner suchen Lebensplatz07.11.2019 - 08:04Fantasie, Rate­spiele & Spaß: Vor­leserunde begeisterte Kinder
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Mit Hubschrauber ins Klinikum:

Hofhund der Tante attackierte 6-jährigen Bub

Weitensfeld – Am Donnerstag, den 7. November 2019, wurde ein 6-jähriger Schüler auf einem Bauernhof in Weitensfeld von einem Hund angefallen. Das Tier fügte dem Jungen eine Bisswunde auf der Stirn zu. Der Schüler musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (80 Wörter)

Der 6-jährige Schüler war zu Besuch auf dem Bauernhof seiner Tante in Weitensfeld und half ihr unter anderem bei der Stallarbeit. Die ganze Zeit lief auch der 1-jährige Hofhund frei herum. Gegen 16.45 Uhr fiel das Tier den Bub in einem dunklen Stallbereich an und fügte ihm eine Bisswunde auf der Stirn zu. Der Schüler wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Der Hund, der an Kinder gewöhnt ist, hat zuvor noch niemanden gebissen.

Kommentare laden
ANZEIGE