Zum Thema:

19.11.2019 - 08:54Feuerwehr-Nachwuchs packt mit an17.11.2019 - 20:14Steinfeld: Mehrere Über­schwemmungen und Muren­abgänge17.11.2019 - 20:07Massive Wasser­massen führten zu Damm­bruch bei Treffen16.11.2019 - 22:03Internat wurde von Wasser­massen über­schwemmt
Aktuell - Villach
© 5min.at

Überschwemmungsgefahr

„Eine absolute Horrornacht für alle, die nahe am Fluss wohnen“

Finkenstein – In Müllnern haben sich Anrainer bereits für die Nacht gerüstet und befürchten das Schlimmste. Der Bach im Ortgebiet steht kurz vorm Übertreten der Ufer. Anrainer schützen ihre Häuser mit Sandsäcken und Barrikaden.

 1 Minuten Lesezeit (200 Wörter)

Ganz Kärnten wird aktuell von Unwettern heimgesucht, die viele Überschwemmungen und Murenabgänge mit sich bringen. Besonders prekär ist die Lage aktuell in Müllnern. Wir haben uns vor Ort umgesehen. Der Bach, der durch das Ortgebiet fließt, steht kurz vorm Überteten der Ufer. Passiert dies, werden die Häuser direkt neben dem Gewässer überflutet. „Es ist eine absolute Horrornacht für alle, die entlang des Flusses wohnen. Ich bin jetzt seit 10 Jahren hier und habe so etwas noch nie erlebt“, erzählt uns ein Anrainer. Bei den Häusern, die sich direkt am Gewässer befinden, wurde mit Barrikaden und Sandsäcken vorgesorgt.

Überflutungen in Finkenstein

Auch in Finkenstein ist die komplette Brücke überschwemmt. Die Strecke ist unpassierbar. Die Straße von Finkenstein in Richtung Faaker See ist von der „Tankstelle Urschitz“ weg gesperrt. Auch der gesamte Kreisverkehr ist dortüberschwemmt. Die Polizei ist vor Ort und lässt niemanden durch. Wie lange die Sperre anhält, ist aktuell noch nicht bekannt.

 

Kommentare laden
ANZEIGE