fbpx

Zum Thema:

08.07.2020 - 19:12Erschöpfter Wanderer von Klettersteig gerettet06.07.2020 - 20:51Diebe richteten Schaden von mehreren 10.000 Euro an05.07.2020 - 09:30Vierbeiner suchen Lebensplatz04.07.2020 - 21:04Schrecklicher Fund: Hündin lag ver­giftet im Zwinger
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Fotolia.co / rcfotostock

Mehrere zehntausend Euro Schaden

Diebe sperrten Wachhund in den Keller und „be­dienten“ sich im Haus

Griffen – Unbekannte Diebe brachen in der Nacht auf den 20. November in ein Haus in Griffen ein. Sie sperrten den Hund auf die Kellerstiege und durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (61 Wörter)

Bisher unbekannte Täter brachen in den Morgenstunden des 20. November durch Aufbrechen der Terrassentür in ein Wohnhaus in Griffen ein. Nachdem sie den Haushund auf die Kellerstiege gesperrt hatten durchsuchten sie das gesamte Haus nach Wertgegenständen. Die unbekannten Täter stahlen einen Tresor mit mehreren tausend Euro Bargeld, Schmuck und anderen Wertgegenständen. Der Gesamtschaden beträgt mehrere 10.000 Euro.

Kommentare laden
ANZEIGE