fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

30.05.2021 - 09:11Lithium-Akku geriet in Brand: Hausbesitzer konnte selbst löschen29.05.2021 - 07:56Küchenbrand: Feuerwehr rettete Katze aus Brandwohnung27.05.2021 - 21:07Groß­brand in Arriach: Ursache geklärt21.05.2021 - 14:57Brandeinsatz: Anhänger zum Löschen mit Schaum befüllt
Aktuell - Kärnten
Ein Anrainer bemerkte das Feuer und alarmierte die Einsatzkräfte.
Ein Anrainer bemerkte das Feuer und alarmierte die Einsatzkräfte. © FF Maria Rojach

110 Kameraden im Einsatz

Am Nachhause­weg: Anrainer be­merkte brennende Lager­halle

St. Georgen im Lavanttal – Gegen 1 Uhr früh bemerkte ein Anrainer auf dem Nachhauseweg den Brand einer Lagerhalle in der Gemeinde St. Georgen im Bezirk Wolfsberg. Sechs Feuerwehren standen mit 110 Mann im Einsatz. 

 1 Minuten Lesezeit (134 Wörter) | Änderung am 30.11.2019 - 09.40 Uhr

Am Samstag, den 30. November 2019, gegen 1 Uhr früh, brach aus bisher unbekannter Ursache in der Gemeinde St. Georgen im Bezirk Wolfsberg ein Brand in einer Lagerhalle aus. In dem Gebäude wurden zirka 250 Kubikmeter Hühnermist gelagert. Ein Anrainer der mit seinem PKW auf dem Nachhauseweg Richtung Lavamünd war, entdeckte von der Ettendorfer Landesstraße aus den Brand und verständigte per Notruf die Feuerwehr.

Lagerhalle durch Brand stark beschädigt

Im Einsatz standen die FF St. Georgen, die FF Maria Rojach, die FF St. Paul im Lavanttal, die FF Ettendorf, die FF Gemmersdorf und die FF Wolfsberg mit 110 Mann und 13 Fahrzeugen. Der Brand wurde gelöscht und das Brandgut, mittels Hoflader, entfernt. Die Lagerhalle wurde durch den Brand stark und zwei landwirtschaftliche Anhänger leicht beschädigt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.