Zum Thema:

06.12.2019 - 16:1170-jährige landete mit PKW auf Ufer­böschung02.12.2019 - 20:4423-Jährige bei Autounfall auf der Villacher Straße verletzt29.11.2019 - 07:10Tödlicher Unfall: 52-jähriger Fußgänger von PKW erfasst28.11.2019 - 17:41Fahrerflucht: Un­bekannter ver­ursachte Frontal­crash
Aktuell - Kärnten
© FF Millstatt

Tödlicher Unfall:

Mit PKW in die Luft kata­pultiert: 21-Jähriger ver­starb noch an der Unfall­stelle

Pesenthein – Zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang kam es am Samstag, den 30. November 2019. Ein 21-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau kam mit seinem PKW auf der B 98 Millstätter Straße aus unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und wurde von einer dort beginnenden Leitschiene in die Luft katapultiert. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

 1 Minuten Lesezeit (174 Wörter) | Änderung am 30.11.2019 - 19.15 Uhr

Am Samstag, den 30. November 2019, gegen 5.50 Uhr fuhr ein 21-jähriger Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau mit seinem PKW auf der B 98 Millstätter Straße von Radenthein kommend in Richtung Millstatt am See. Im Ortgebiet von Pesenthein kam er in einer langgezogenen Rechtskurve aus unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und wurde von einer dort beginnenden Leitschiene in die Luft katapultiert. In weiterer Folge stieß er dann mit seinem PKW gegen ein Brückengeländer und stürzte in den Pesentheiner Bach. Durch den Anprall des Fahrzeuges an das Brückengeländer erlitt der Lenker des Fahrzeuges so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Polizeistreife bemerkte beschädigtes Brückengeländer

Der Unfall wurde von einer an der Unfallstelle vorbeifahrenden Polizeistreife aufgrund des stark beschädigten Brückengeländers um 6.30 Uhr bemerkt und in der Folge die Rettungskette in Gang gesetzt. Die Unfallstelle war bis 9.20 Uhr während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Kommentare laden
ANZEIGE