fbpx

Zum Thema:

12.12.2019 - 19:5471-Jährige zwischen LKW und Laderampe eingeklemmt11.12.2019 - 15:57Kameraden retteten ein­geschlossene Person aus Unfall­wrack07.12.2019 - 19:17Brennende Elektro­autos: Geiger fordert Konzept07.12.2019 - 13:33Würdige Aus­zeichnung für die Kärntner Strahlenspürer der Feuerwehr
Aktuell - Villach
Zwei LKW standen in Vollbrand.
Zwei LKW standen in Vollbrand. © FF Brückl

Um 2 Uhr Früh:

Zwei LKW in Voll­brand: Vier Feuer­wehren im Ein­satz

Krobathen – Am Mittwoch, den 4. Dezember 2019, um 2.33 Uhr, wurden die Kameraden der FF Brückl, der FF St.Filippen, der FF Pischeldorf und der FF St. Michael ob der Gurk zum Einsatz alarmiert. Grund dafür war ein LKW-Brand in Krobathen.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter) | Änderung am 04.12.2019 - 10.24 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache brannten zwei LKW auf einem Firmengelände im Bezirk St.Veit an der Glan. Das Feuer griff auf zwei weitere LKW über. Als das Feuer auf einen dritten LKW übergriff konnte der 39-jährige Firmeninhaber diesen noch aus  dem Gefahrenbereich bringen und das Feuer mit einem Handfeuerlöscher und einem Hochdruckreiniger löschen.

Erheblicher Sachschaden

An zwei LKW´s entstand ein Totalschaden und an einem dritten Fahrzeug erheblicher Sachschaden. Ein weiterer LKW, welcher circa sechs Meter vom Brandgeschehen abgestellt war, wurde ebenfalls leicht beschädigt. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Mit Atemschutz und Schaum konnten die Kameraden der FF Brückl, St.Filippen, Pischeldorf und St. Michael ob der Gurk den Brand bekämpfen.

Kommentare laden
ANZEIGE