fbpx

Zum Thema:

21.02.2020 - 14:09Sohn musste mitan­sehen, wie Vater von Baum getroffen wurde19.02.2020 - 19:14Selchhütte brannte voll­ständig aus17.02.2020 - 07:16Brandalarm: Kleintransporter ging in Flammen auf14.02.2020 - 17:35Mutig: Kamerad be­kämpfte Müll­brand im Allein­gang
Leute - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Seit Anfang November gezündelt

13-Jähriger legte Brände in Kirchen

Kärnten – Nach umfangreichen Ermittlungen von Beamten der PI Friesach konnte ein 13 Jahre alter Schüler, aus dem Bezirk St. Veit/Glan ausgeforscht werden, der in den letzten Wochen im Gemeindegebiet von Friesach mehrere Sachbeschädigungen durch Brände verursacht hat.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (88 Wörter)

Der Schüler hatte in der Pfarrkirche in St. Salvator am 20. November 2019 und in der Stadtpfarrkirche in Friesach am 22. November 2019, im Bereich der Opferkerzen, jeweils mit Kirchenprospekten und Trockenblumen aus der Kirche, eine kleine Feuerstelle entzündet. In beiden Fällen kam es zu einer vermehrten Rauchentwicklung bis zum Altar. Im Zuge der Befragung teilte der Schüler mit, dass er seit Anfang November regelmäßig in der Stadtpfarrkirche in Friesach ein Feuer gemacht haben soll. Durch die Brände entstand ein Schaden noch in unbekannter Höhe.

Kommentare laden
ANZEIGE